Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Aluterus scriptus Schrift-Feilenfisch

Aluterus scriptus wird umgangssprachlich oft als Schrift-Feilenfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig. Es wird ein Aquarium von mindestens 10000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
1432 
Wissenschaftlich:
Aluterus scriptus 
Umgangssprachlich:
Schrift-Feilenfisch 
Englisch:
Broom-tail File, Broomtail Filefish, Filefish, Scrawled Fiiefish, Scrawled Leatherjacket, Scribbled Filefish, Scribbled Fish, Scribbled Leatherjacket Filefish, Scrolled Filefish, Tobaccofish 
Kategorie:
Feilenfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Tetraodontiformes (Ordnung) > Monacanthidae (Familie) > Aluterus (Gattung) > scriptus (Art) 
Erstbestimmung:
(Osbeck, ), 1765 
Vorkommen:
Ägypten, Amerikanisch-Samoa, Amerikanische Jungferninseln, Andamanensee, Anguilla, Antigua und Barbuda, Aruba, Ascencion, St. Helena & Tristan da Cunha, Australien, Bahamas, Banggai-Inseln, Barbados, Brasilien, Britische Jungferninseln, Cayman Inseln, Chagos-Archipel, China, Cookinseln, Costa Rica, Curaçao, Djibouti, Dominica, Dominikanische Republik, El Salvador, Equador, Fidschi, Französisch-Polynesien, Galapagosinseln, Golf von Mexiko, Golf von Oman / Oman, Grenada, Guadeloupe, Guam, Guatemala, Haiti, Hawaii, Honduras, Hong Kong, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Jamaika, Japan, Jemen, Jordanien, Kambodscha, Kanada, Kapverdische Inseln, Kokos-Keelinginseln, Korea, Kuba, Madeira, Malaysia, Malediven, Martinique, Mauritius, Mikronesien, Montserrat, Mosambik, Neukaledonien, Neuseeland, Nicaragua, Niue, Nördliche Mariannen, Ost-Atlantik, Osterinsel (Rapa Nui), Palau, Panama, Papua-Neuguinea, Philippinen, Pitcairn Gruppe, Portugal, Puerto Rico, Raja Ampat, Rotes Meer, Samoa, São Tomé und Principé, Seychellen, Sierra Leone, Somalia, Sri Lanka, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Süd-Afrika, Sumatra, Taiwan, Tansania, Timor-Leste, Togian-Inseln, Tonga, Trinidad und Tobago, Tuamotu-Archipel, Turks- und Caicosinseln, USA, Vanuatu, Vietnam, Weihnachtsinsel , West-Atlantik , Zirkumtropisch 
Meerestiefe:
3 - 120 Meter 
Größe:
bis zu 110cm 
Gewicht :
2,5 kg 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Algen, Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Glasrosen, Hydrozoonpolypen, Korallen(polypen), Krustenanemonen, Mysis (Schwebegarnelen), Nahrungsspezialist, Seegras, Seescheiden (Ascidiacea) 
Aquarium:
~ 10000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-10-14 10:23:21 

Haltungsinformationen

(Osbeck, 1765)

Das erste Mal sah ich diesen Feilenfisch in der Schauanlage von Welke in Lünen.
Michael Hartl berichtete, dass er dort restlos alle Majanos und Glasrosen vernichtet hat. Bisher – und davon konnte ich mich eine ganze Zeit lang überzeugen – hat er noch nichts anderes an Korallen o.ä. angerührt.
Fishbase berichtet allerdings, dass er folgendes auf dem Speisezettel hat: Seegras, Hydrozoen, Gorgonien und eben Anemonen.
Viel mehr ist aquaristisch noch nicht bekannt. Wir werden Sie auf jeden Fall auf dem Laufenden halten.
Im übrigen tarnte sich der Feilenfisch in einer Gorgonie. Er nahm komplett deren dunkle Färbung an. Genial!


Man beachte die Endgrösse des Tieres (!) – der bei Welke beobachtete Fisch hatte zu diesem Zeitpunkt gerade einmal eine Grösse von ca. 18 cm...

Aufgrund seiner Endgröße und seiner Nahrungsgewohnheiten sollte die Haltung von Aluterus scriptus öffentlichen Aquarien und/oder Zoos überlassen werden. Am besten ist er jedoch in der Natur aufgehoben.

Synonyme:
Aleuteus scriptus (Osbeck, 1765)
Alutera armata Garman, 1903
Alutera picturata Poey, 1863
Alutera scripta (Osbeck, 1765)
Aluteres pareva Lesson, 1831
Aluteres personatus Lesson, 1831
Aluteres scripta (Osbeck, 1765)
Aluterus renosus Hollard, 1855
Aluterus scripta (Osbeck, 1765)
Aluterus venosus Hollard, 1855
Balistes laevis Bloch, 1795
Balistes liturosus Shaw, 1804
Balistes ornatus Proce, 1822
Balistes scripta Osbeck, 1765
Balistes scriptus Osbeck, 1765
Monacanthus scriptus (Osbeck, 1765)
Osbeckia scripta (Osbeck, 1765)

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Tetraodontiformes (Order) > Monacanthidae (Family) > Aluterus (Genus)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

seeteufel am 28.07.06#1
Die Haltung dieses ungewöhnlichen Fisches gestaltet sich bei mir als einfach. Er nahm von Anfang an problemlos Gefrier- und Trockenfutter.
Weil ich keine Glasrosen habe, kann ich darüber nichts berichten, aber die Majanos waren nach 2 Wochen verschwunden. Allerdings muss ich ganz klar sagen, dass man sich diesen Fisch nur zulegen sollte, wenn man entweder keine Anemonen besitzt oder darauf verzichten kann. Denn parallel zu den Majanos verschwanden die Scheibenanemonen und kurz danach - ich hätte ihn wohl schneller wieder rausnehmen sollen - schädigte er eine Teppichanemone derart, dass ich sie nicht mehr retten konnte. Aber die Krustenanemonen, die bei mir langsam alles überwuchern, interessieren ihn leider so gut wie garnicht. Und dafür hatte ich ihn mir eigentlich zugelegt ...
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Aluterus scriptus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Aluterus scriptus