Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquariOOm.com

Euplica festiva Täubchenschnecke

Euplica festiva wird umgangssprachlich oft als Täubchenschnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Einfach. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Rafi Amar, Israel

Foto: Eilat, Israel, Golf von Aqaba, Rotes Meer

/ 2020
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Rafi Amar, Israel Rafi Amar, Israel. Please visit www.rafiamar.com for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
14138 
AphiaID:
511777 
Wissenschaftlich:
Euplica festiva 
Umgangssprachlich:
Täubchenschnecke 
Englisch:
Euplica Festiva 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Neogastropoda (Ordnung) > Columbellidae (Familie) > Euplica (Gattung) > festiva (Art) 
Erstbestimmung:
(Deshayes, ), 1833 
Vorkommen:
Ägypten, Djibouti, Golf von Akaba, Israel, La Réunion, Madagaskar, Maskarenen, Mosambik, Ost-Afrika, Rotes Meer, Seychellen, Süd-Afrika, Suez-Kanal, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
0 - 15 Meter 
Größe:
0,7 cm - 1,2 cm 
Gewicht :
0,0124 kg 
Futter:
Detritus, Debris (totes organisches Material), Karnivor (fleischfressend), Räuberische Lebensweise 
Schwierigkeitsgrad:
Einfach 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-09-30 18:18:27 

Haltungsinformationen

Täubchenschnecken der Familie Columbellidae sind aktive, kriechende Schnecken, die in einer Vielzahl von Lebensräumen leben.
Die meisten Arten leben auf harten Substraten, auf der Unterseite von Steinen oder auf Algen, aber einige Arten kriechen auch im Sand von Seegraswiesen.
Unter den fortgeschrittenen Gastropoden sind sie insofern ungewöhnlich, als einige Arten sowohl pflanzliches als auch tierisches Material in ihre Ernährung aufnehmen.
Arten, die sich von Seegras ernähren, sind Weidegänger, die Kieselalgen, Schwämme und andere tierische Lebewesen auf den Seegrasblättern verzehren, aber auch pflanzliches Material zu sich nehmen.
Es ist bekannt, dass fleischfressende Arten auch andere Mollusken, Polychaeten, Krebstiere und Ascidien zu ihrer Nahrung zählen.

Laut der Encyclopedia of Life (EoL) gehört Euplica festiva zu den räuberisch lebenden Arten.

Synonyme:
Colombella azora Duclos, 1840
Columbella (Nitidella) seychellarum E. von Martens, 1904
Columbella albinodulosa Gaskoin, 1852
Columbella festiva Deshayes, 1833 (original combination)
Columbella indica Reeve, 1858
Columbella seychellarum E. von Martens, 1904
Euplica reticulata T. Cossignani, 2005
Pyrene azora (Duclos, 1840)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!