Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Tropic Marin Professionell Lab

Etisus demani Bleiche Kieselkrabbe

Etisus demani wird umgangssprachlich oft als Bleiche Kieselkrabbe bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Giftig.


Profilbild Urheber Scott & Jeanette Johnson, Kwajalein Unterwater

Foto: Kwajalein (Kwajalein Atoll), Marshallinseln


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Scott & Jeanette Johnson, Kwajalein Unterwater Please visit www.underwaterkwaj.com for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
14014 
AphiaID:
209112 
Wissenschaftlich:
Etisus demani 
Umgangssprachlich:
Bleiche Kieselkrabbe 
Englisch:
Pale Pebble Crab 
Kategorie:
Krabben 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Xanthidae (Familie) > Etisus (Gattung) > demani (Art) 
Erstbestimmung:
Odhner, 1925 
Vorkommen:
Australien, Dampier-Archipel, Französisch-Polynesien, Gesellschaftsinseln (Society Islands), Hawaii, Japan, Juan de Nova , Korallenriffe, La Réunion, Madagaskar, Marshallinseln, Mayotte, Neukaledonien, New South Wales (Ost-Australien), Northern Territory (Australien), Palau, Queensland (Ost-Australien), Samoa, Seychellen, Tuamotu-Archipel, Wallis und Futuna, West-Australien, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
0 - 20 Meter 
Größe:
bis zu 2,5cm 
Temperatur:
24.7°C - 29.3°C 
Futter:
Es liegen keine gesicherten Informationen vor 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Giftig 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-07-23 13:09:05 

Gift


Etisus demani ist (sehr) giftig und das Gift kann Sie unter Umständen töten!!!
Wenn Sie Etisus demani halten möchten, informieren Sie sich vor dem Kauf über das Gift und dessen Wirkung. Bewahren Sie einen Zettel mit der Telefonnummer des Giftnotrufs und allen nötigen Informationen zu dem Tier neben Ihrem Aquarium auf, damit Ihnen im Notfall schnell geholfen werden kann.
Die Telefonnummern des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Dieser Hinweis erscheint bei giftigen, sehr giftigen und auch Tieren, deren Gift Sie sofort töten kann. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte. Bitte wägen Sie daher das Risiko für sich UND Ihr Umfeld sehr genau ab, und handeln Sie nie leichtfertig!

Haltungsinformationen

Etisus demani gehört zur Gattung Xanthidae, in dieser Gattung sind einige Krabben giftig bis sehr giftig, wobei die Krabben das Gift nicht selber prodzuzieren, es wird durch Baktieren produziert, oder durch die Nahrung aufnommen.
Selbst ein intensives Abkochen führt nicht zur Zerstörung des Gifts, welches auch für Menschen tödlich sein kann.
Leider liegt uns keine vollständige und aktuelle Übersicht aller giftigen Xanthidae Krabben vor, so dass wir eine Angabe zur Giftigkeit bi Etisus demani schuldig bleiben müssen.
Dennoch sollte ein Verzehren von Krabben der Gattung Xanthidae verzichtet werden.

Etisus demani ist unter toten Korallen oder Geröll zu finden, insgesamt ist die Krabbe hellbraun, manchmal mit rötlichbraunen Flecken oder Bändern.
Ihre Scherenfinger haben paddelförmigen Spitzen, die manchmal dunkler als die restliche Körperfärbung sind.

Die Krabbe erricht eine Panzerbreite bis zu 2,5cm.

Synonyme:
Chlorodopsis frontalis (Dana, 1852)
Leptodius molokaiensis Rathbun, 1906

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!