Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Processa canaliculata Kurzhorngarnele

Processa canaliculata wird umgangssprachlich oft als Kurzhorngarnele bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Foto: Adria. Italien, Mittelmeer

Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland (Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
13232 
AphiaID:
107682 
Wissenschaftlich:
Processa canaliculata 
Umgangssprachlich:
Kurzhorngarnele 
Englisch:
Processa Shrimp 
Kategorie:
Garnelen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Processidae (Familie) > Processa (Gattung) > canaliculata (Art) 
Erstbestimmung:
Leach, [in Leach, -1875], 1815 
Vorkommen:
Adria (Mittelmeer), Ägäis (Mittelmeer), Ägypten, Algerien, Biscaya, Britische Inseln, Deutschland, Europäische Gewässer, Kanarische Inseln, Libyen, Marmarameer, Marokko, Mittelmeer, Nord-Afrika, Nord-Atlantik, Nordsee, Ost-Atlantik, Portugal, Skagerrak, Spanien, Straße von Gibralta, Tunesien 
Meerestiefe:
2 - 871 Meter 
Größe:
5,9 cm - 7,4 cm 
Gewicht :
0,003 kg 
Temperatur:
6,2°C - 14,4°C 
Futter:
Aas, Kadaver, Detritus, Debris (totes organisches Material), Invertebraten (Wirbellose), Karnivor (fleischfressend), Räuberische Lebensweise, Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-09-04 21:45:10 

Haltungsinformationen

Processa canaliculata ist eine getrenntgeschlechtliche Garnele, die in europäischen Gewässern des Ost-Atlantiks und im Mittelmeer lebt.
Die Garnele wird überwiegend solitär angetroffen, sie bevorzugt weichen Böden aus feinem bis mittelkörnigen Sand, kommt aber auf über grobem, sauberem Sand, kiesigem Sand und auf Schlammböden vor.
Processa canaliculata kommt auch in Gebieten vor, die von Mündungsabflüssen beeinflusst werden.
Auf der Speisekarte der Garnele stehen kleinen Polychaeten und Sipunculiden.

Aquaristische Haltungserfahrungen der Art fehlen bisher.

Wir danken Anne Frijsinger & Mat Vestjens für das Foto der Garnele, das 2006 in der Adria gemacht wurde.

Synonyme:
Nika cannelata Griffith & Pidgeon, 1833
Nika couchii Bell, 1847 [in Bell, 1844-1853]
Nika edulis var. britannica Czerniavsky, 1884
Nika edulis var. mediterranea (Parisi, 1915)
Nika mediterranea Parisi, 1915
Processa mediterranea (Parisi, 1915)
Processa prostatica Zariquiey Cenarro, 1941

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Processa canaliculata

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Processa canaliculata