Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Arbacia punctulata Lila Seeigel

Arbacia punctulata wird umgangssprachlich oft als Lila Seeigel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Purple Urchin, Arbacia punctulata, Florida USA 2018

Eingestellt von Muelly.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Pauline Walsh Jacobson, USA (Pauline Walsh Jacobson, USA) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
12853 
AphiaID:
158058 
Wissenschaftlich:
Arbacia punctulata 
Umgangssprachlich:
Lila Seeigel 
Englisch:
Purple-spined Sea Urchin, Purple Urchin, Atlantic Purple Sea Urchin 
Kategorie:
Seeigel 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Echinodermata (Stamm) > Echinoidea (Klasse) > Arbacioida (Ordnung) > Arbaciidae (Familie) > Arbacia (Gattung) > punctulata (Art) 
Erstbestimmung:
(Lamarck, ), 1816 
Vorkommen:
Belize, Dominikanische Republik, Florida, Golf von Mexiko, Karibik, Kuba, Mexiko (Ostpazifik), Nord-Atlantik, Nord-Pazifik, Panama, Persischer Golf, Trinidad und Tobago, USA, Venezuela 
Meerestiefe:
0,1 - 304 Meter 
Größe:
2 cm - 10 cm 
Temperatur:
9°C - 27°C 
Futter:
Allesfresser (omnivor), Detritus, Debris (totes organisches Material), Karnivor (fleischfressend), Sedimentfresser 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-03-06 19:47:41 

Haltungsinformationen

Arbacia punctulata (Lamarck, 1816)

Der atlantische lilafarbene Seeigel ist ein kugelförmiger, dunkelvioletter Seeigel. Sein natürlicher Lebensraum liegt im westlichen Atlantik. A. punctulata kommt überwiegend im flachen Wasser auf felsigen, sandigen Böden vor. Der Seeigel ist ein Allesfresser, der sich von einer großen Bandbreite an Organismen ernährt.

Seit mehr als einem Jahrhundert schätzen Entwicklungsbiologen den Seeigel als experimentellen Modellorganismus. Seeigeleier sind transparent und können im Forschungslabor leicht manipuliert werden. Ihre Eier können leicht befruchtet werden und entwickeln sich dann schnell und synchron.

Seit Jahrzehnten wird der Seeigelembryo verwendet, um die Chromosomentheorie der Vererbung, die Beschreibung von Zentrosomen, Parthenogenese und Befruchtung zu etablieren.

Die Lila Seeigel werden von folgenden Parasiten befallen:
Echinocephalus uncinatus
Zoogonus rubellus (Olsson 1868) Odhner 1902
Echinocephalus pseudouncinatus

Synonyme:
Anapesus carolinus Holmes, 1860 (subjective junior synonym)
Arbacea punctulata (misspelling for Arbacia punctulata)
Echinocidaris (Agarites) punctulata (Lamarck, 1816) (subjective junior synonym)
Echinocidaris davisii A. Agassiz, 1863 (subjective junior synonym)
Echinocidaris punctulata (Lamarck, 1816) (subjective junior synonym)
Echinus punctulatus Lamarck, 1816 (transferred to Arbacia)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Arbacia punctulata

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Arbacia punctulata