Anzeige
Fauna Marin GmbH Riff-Fische-des-Korallendreiecks Tropic Marin Reef Actif Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik

Engina lineata Gehäuseschnecke

Engina lineata wird umgangssprachlich oft als Gehäuseschnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Sehr einfach. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
12559 
AphiaID:
212172 
Wissenschaftlich:
Engina lineata 
Umgangssprachlich:
Gehäuseschnecke 
Englisch:
Gastropodsea Snail 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Neogastropoda (Ordnung) > Pisaniidae (Familie) > Engina (Gattung) > lineata (Art) 
Erstbestimmung:
(Reeve, ), 1846 
Vorkommen:
Australien, Indien, Indopazifik, Marshallinseln, Mauritius, Neukaledonien, Papua-Neuguinea, Taiwan, Tansania, Vanuatu, Vietnam 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
0,7 cm - 1,2 cm 
Temperatur:
°C - 25°C 
Futter:
Aas, Kadaver, Detritus, Debris (totes organisches Material), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Sehr einfach 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Engina albocincta
  • Engina alveolata
  • Engina androyensis
  • Engina annae
  • Engina armillata
  • Engina astricta
  • Engina australis
  • Engina bonasia
  • Engina chinoi
  • Engina cinis
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-11-17 13:03:27 

Haltungsinformationen

Engina lineata (Reeve, 1846)

Gattung der Buiccinidae, mit zahlreichen Arten in tropischen und warmen Meeren weltweit verbreitet. Leben auf Hartböden im Flachwasser. Gehäuse nur klein, bis max. 2 cm. Ernähren sich fleischlich, auch von Aas.

Engina lineata wird meist nur 1 cm groß. Farbe weiss bis beige mit schwarzen Ringen und wenigen schwarzen punktartigen Flecken. Fuß und Sipho sind ebenfalls weiß mit schwarzen Streifen. Lebt in der Gezeitenzone unter Felsen und in flachen Lagunenriffen.

In der Aquaristik spielt sie keine Rolle. Dort hat sich eine andere Schnecke aus dieser Familie einen festen Platz erobert, speziell Engina mendicaria, die Hummelschnecke.

Synonym:
Ricinula lineata Reeve, 1846 (original combination)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Engina lineata

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Engina lineata