Anzeige
Fauna Marin GmbH Riff-Fische-des-Korallendreiecks Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH

Luria isabella Isabellas Kauri

Luria isabella wird umgangssprachlich oft als Isabellas Kauri bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Luria isabella

Eingestellt von Muelly.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Astrid & Johnny Braun, Luxemburg (Astrid & Johnny Braun, Luxemburg) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
12356 
AphiaID:
216862 
Wissenschaftlich:
Luria isabella 
Umgangssprachlich:
Isabellas Kauri 
Englisch:
Isabel's Cowry, Isabella Cowry, Fawn-coloured Cowry 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Littorinimorpha (Ordnung) > Cypraeidae (Familie) > Luria (Gattung) > isabella (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, ), 1758 
Vorkommen:
Australien, Hawaii, Indonesien, Indopazifik, Japan, Malaysia, Melanesien, Ost-Afrika, Philippinen, Rotes Meer, Taiwan 
Meerestiefe:
1 - 35 Meter 
Größe:
0,7 cm - 5,4 cm 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Algenaufwuchs (Epiphyten), Korallen(polypen) = korallivor, Räuberische Lebensweise, Schwämme 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-08-28 12:09:01 

Haltungsinformationen

Luria isabella (Linnaeus, 1758)

Luria isabella ist eine Gehäuseschnecke in der Familie Cypraeidae, die als Porzellanschnecken bezeichnet werden. Porzellanschnecken haben ein glattes, rundliches Gehäuse. Auf der Unterseite befindet sich eine schmale meist bezahnte Öffnung. Beim lebenden Tier überzieht der Mantel das Gehäuse von beiden Seiten und bildet dort eine Linie im Muster. Porzellanschnecken sind in tropischen Gewässern beheimatet. Die oft nachtaktiven Tiere ernähren sich omnivor.

Bei Luria isabella ist das Gehäuse zylindrisch. Farbe hell beige und blaß rotbraun. Die beiden Enden sind orangerot. Die Unterseite des Gehäuses ist weiß. Die lange,schmale Öffnung hat mehrere kurze Zähne. Beim lebenden Tier ist der Mantel matt schwarz, wirkt samtartig und hat nur extrem kurze Papillen.

Isabellas Kauri ist in den verschiedensten Habitaten zu finden. Die nachtaktive Schnecke versteckt sich tagsüber in Löchern und Spalten. In der Dämmerung macht isie sich auf Nahrungssuche, die aus Schwämmen, Korallenpolype und Algenaufwuchs besteht.

Synonyme:
Basilitrona isabella (Linnaeus, 1758)
Basilitrona isabella cavia Steadman & Cotton, 1943
Basilitrona isabella lemuriana Steadman & Cotton, 1943
Cypraea clara Gaskoin, 1852
Cypraea controversa Gray, 1824
Cypraea isabella Linnaeus, 1758 (original combination)
Cypraea isabella isabella Linnaeus, 1758
Cypraea literata Anon., 1822
Luria (Basilitrona) isabella (Linnaeus, 1758)
Luria (Basilitrona) isabella atriceps F. A. Schilder & M. Schilder, 1938
Luria (Basilitrona) isabella var. cylindroides Coen, 1949
Luria gilvella Lorenz, 2002
Luria isabella isabella (Linnaeus, 1758)· accepted, alternate representation

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Luria isabella

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Luria isabella


Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.