Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Tritia pellucida Cyclops Nassa

Tritia pellucida wird umgangssprachlich oft als Cyclops Nassa bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Tritia pellucida, 2019

Eingestellt von Muelly.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Stefan Verheyen (Stefan Verheyen) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
12085 
Wissenschaftlich:
Tritia pellucida 
Umgangssprachlich:
Cyclops Nassa 
Englisch:
Cyclops Nassa 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Neogastropoda (Ordnung) > Nassariidae (Familie) > Tritia (Gattung) > pellucida (Art) 
Erstbestimmung:
(Risso, ), 1826 
Vorkommen:
Europäische Gewässer, Italien, Mittelmeer, Nord-Atlantik, Spanien 
Meerestiefe:
10 - 50 Meter 
Größe:
0,5 cm - 1,5 cm 
Gewicht :
0,319 kg 
Temperatur:
10°C - 26°C 
Futter:
Aas, Kadaver 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Tritia alba
  • Tritia burchardi
  • Tritia caboverdensis
  • Tritia caelata
  • Tritia casta
  • Tritia conspersa
  • Tritia corniculum
  • Tritia cuvierii
  • Tritia denticulata
  • Tritia ephamilla
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-04-27 16:55:55 

Haltungsinformationen

Tritia pellucida (Risso, 1826)

Tritia pellucida ist eine Gehäuseschnecke aus der Familie Nassariidae, den sogenannten Reusenschnecken. Die sehr umfangreiche Familie der Reusenschnecken umfaßt überwiegend kleine Arten. Reusenschnecken sind weltweit verbreitet und bewohnen meist Gezeitenbereiche und sind auf weiche Böden zu finden. Sie leben dort oft in sehr großer Zahl. Nassariidae sind überwiegend Aasfresser.

Tritia pellucida wird ca.1,5 cm groß,bleibt meist viel kleiner, lebt auf schlammigen Böden und ernährt sich von Aas.

Synonymised names:
Cyclope donavania Risso, 1826 (synonym)
Cyclope donovani (Bucquoy, Dautzenberg & Dollfus, 1882) (unjustified emendation)
Cyclope donovania [sic] (misspelling)
Cyclope pellucida Risso, 1826
Cyclope pellucidus Risso, 1826 (incorrect gender agreement of specific epithet)
Nana donovania (Risso, 1826)
Nassarius pellucidus (Risso, 1826)
Neritula donovani Bucquoy, Dautzenberg & Dollfus, 1882 (unjustified emendation of donovania Risso, 1826)
Panormella lofasi Costa, 1840

Weiterführende Links

  1. gastropods (en)
  2. WoRMS (en)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Tritia pellucida

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Tritia pellucida