Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Aqua Medic

Penaeus latisulcatus Westliche Königsgarnele

Penaeus latisulcatus wird umgangssprachlich oft als Westliche Königsgarnele bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

war auf jeden Fall sehr groß 15-20 cm , eingestellt von mineralienladen, 2019

Eingestellt von Muelly.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
12084 
Wissenschaftlich:
Penaeus latisulcatus 
Umgangssprachlich:
Westliche Königsgarnele 
Englisch:
Western king prawn 
Kategorie:
Garnelen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Penaeidae (Familie) > Penaeus (Gattung) > latisulcatus (Art) 
Erstbestimmung:
Kishinouye, 1896 
Vorkommen:
Australien, China, Eritrea, Indischer Ozean, Indonesien, Japan, Kenia, Madagaskar, Mauritius, Mosambik, Neuguinea, Philippinen, Rotes Meer, Seychellen, Singapur, Somalia, Südchinesisches Meer, Tansania, Thailand, West-Pazifik 
Meerestiefe:
0,5 - 90 Meter 
Größe:
10 cm - 20,2 cm 
Temperatur:
°C - 28°C 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Penaeus esculentus
  • Penaeus monodon
  • Penaeus semisulcatus
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-04-26 19:36:06 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Penaeus latisulcatus sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Penaeus latisulcatus interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Penaeus latisulcatus bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Penaeus latisulcatus Kishinouye, 1896

Penaeus latisulcatus ist ein Zehnfußkrebs aus der Familie der Penaeidae. Die Körpergrundfarbe ist hellgelb bis braun. Dunklen "Spots" unten am Körper und das blaue Ende am Schwanzfächer. Die Westliche Köngigsgarnele bevorzugt sandige Böden. Adulte Tiere verstecken sich tagsüber im sandigen Boden und kommen nachts zum fressen heraus.

Einen höheren Bekanntheitsgrad als Penaeus latisulcatus hat die Schwarze Tigergarnele Penaeus monodon, die weltweit in aquakulturen gezüchtet, aber auch wild gefangen und vermarktet wird. Penaeus latisulcatus erreicht eine Körperlänge von bis zu 20 cm, Penaeus monodon erreicht 33 cm und ist damit die längste Art der Penaeidae.

Synonyme:
Melicertus latisulcatus (Kishinouye, 1896)
Penaeus latisulcatus latisulcatus Kishinouye, 1896

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Penaeus latisulcatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Penaeus latisulcatus


Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.