Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Kölle Zoo Aquaristik Mrutzek Meeresaquaristik

Hapalochlaena nierstraszi Blauring-Krake

Hapalochlaena nierstraszi wird umgangssprachlich oft als Blauring-Krake bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen. Giftigkeit: Sehr giftig.


...

Foto: Chennai, Indien, Golf von Bengalen
Fishing Chimes Vol. 33 No. 8, November 2013
Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers open access Bilddetail


Steckbrief

lexID:
11635 
AphiaID:
342335 
Wissenschaftlich:
Hapalochlaena nierstraszi 
Umgangssprachlich:
Blauring-Krake 
Englisch:
Blue-ringed Octopus 
Kategorie:
Kopffüßer 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Cephalopoda (Klasse) > Octopoda (Ordnung) > Octopodidae (Familie) > Hapalochlaena (Gattung) > nierstraszi (Art) 
Erstbestimmung:
(Adam, ), 1938 
Vorkommen:
Golf von Bengalen, Singapur 
Meerestiefe:
20 - 30 Meter 
Größe:
8,2 cm - 16,5 cm 
Temperatur:
23°C - 28,5°C 
Futter:
Krustentiere, Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Sehr giftig 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-12-22 07:40:09 

Gift


Hapalochlaena nierstraszi ist (sehr) giftig und das Gift kann Sie unter Umständen töten!!!
Wenn Sie Hapalochlaena nierstraszi halten möchten, informieren Sie sich vor dem Kauf über das Gift und dessen Wirkung. Bewahren Sie einen Zettel mit der Telefonnummer des Giftnotrufs und allen nötigen Informationen zu dem Tier neben Ihrem Aquarium auf, damit Ihnen im Notfall schnell geholfen werden kann.
Die Telefonnummern des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Dieser Hinweis erscheint bei giftigen, sehr giftigen und auch Tieren, deren Gift Sie sofort töten kann. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte. Bitte wägen Sie daher das Risiko für sich UND Ihr Umfeld sehr genau ab, und handeln Sie nie leichtfertig!

Haltungsinformationen

Der Blauring-Krake Hapalochlaena nierstraszi war bislang nur von einem einzigen konserviertem Exemplar bekannt, dass 1938 erstbeschrieben wurde und aus dem Golf von Bengalen stammte.

75 Jahre später wurde, ebenfalls im Golf von Bengalen, ein weiteres Exemplar an der indischen Ostküste gefunden.
Da das Tier in einer sehr moderaten Wassertiefe von einem Fischtrawler mit einem Schleppnetz gefangen wurde und der Krake zu einem der giftigsten Tiere weltweit gehört, haben wir diesen Eintrag erstellt.

Über die Biologie dieses Kraken ist bislang nichts bekannt, vielleicht werden aber in den kommenden Jahren neue Erkenntnisse veröffentlicht.

Synonyme:
Octopus nierstraszi Adam, 1938
Octopus nierstrazi

Literaturfundstelle:
Fishing Chimes Vol. 33 No. 8, November 2013
Blue Ring Octopus, Hapalochlaena nierstraszi from the Bay of Bengal along the Chennai Coast
Authors: Dr. S.N. Sethi, N. Rudramurthy
http://eprints.cmfri.org.in/9270/
URI: http://eprints.cmfri.org.in/id/eprint/9270
Open Access

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Hapalochlaena nierstraszi

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Hapalochlaena nierstraszi