Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Nesogobius tigrinus Grundel

Nesogobius tigrinus wird umgangssprachlich oft als Grundel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
11434 
Wissenschaftlich:
Nesogobius tigrinus 
Umgangssprachlich:
Grundel 
Englisch:
Tiger Sandgoby 
Kategorie:
Grundeln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Gobiidae (Ordnung) > Nesogobius (Familie) 
Erstbestimmung:
Hammer, Hoese & Bertozzi , 2015 
Vorkommen:
Australien, Endemische Art 
Meerestiefe:
0 - 1 Meter 
Größe:
2,8 cm - 3,5 cm 
Temperatur:
13,7°C - 21,9°C 
Futter:
Detritus, Debris (totes organisches Material), Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Invertebraten (Wirbellose), Krustentiere, Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Nesogobius greeni
  • Nesogobius hinsbyi
  • Nesogobius maccullochi
  • Nesogobius pulchellus
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-03-08 19:05:21 

Haltungsinformationen

Wir bedanken uns ganz herzlich für das erste Foto der endemischen Grundel Nesogobius tigrinus.
Nesogobius tigrinus ist eine kleine Grundel, die 2015 in den Gewässern um die Känguru-Insel im westlichen Teil der Großen Australischen Bucht, Süd-Australiens, entdeckt wurde.

Die Grundel bewohnt die untere Gezeitenzone und sowie dem oberen subtidialen Bereich mit sandigen und schlammige Böden, manchmal in Verbindung mit spärlichen Seegraszonen bestehend aus Zostera-Seegras und Homorsira-Algen.

Die Grundel hat sich auf Zoobenthos und verschiedene kleine Weichtiere als Nahrung spezialisiert.

Bilder

Weiblich


Männlich


Allgemein


Haltungserfahrung von Benutzern

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Nesogobius tigrinus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Nesogobius tigrinus