Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik

Diodora aspera Raue Schlüssellochschnecke

Diodora aspera wird umgangssprachlich oft als Raue Schlüssellochschnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet.



Steckbrief

lexID:
10624 
AphiaID:
367955 
Wissenschaftlich:
Diodora aspera 
Umgangssprachlich:
Raue Schlüssellochschnecke 
Englisch:
Rough Keyhole Limpet 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Lepetellida (Ordnung) > Fissurellidae (Familie) > Diodora (Gattung) > aspera (Art) 
Erstbestimmung:
(Rathke, ), 1833 
Vorkommen:
Alaska, Golf von Kalifornien / Baja California, USA 
Meerestiefe:
0 - 50 Meter 
Größe:
bis zu 1,7cm 
Temperatur:
9°C - 10°C 
Futter:
Algen, Moostierchen (Bryozoen), Schwämme, Seescheiden (Ascidiacea) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Diodora aguayoi
  • Diodora alta
  • Diodora arcuata
  • Diodora arnoldi
  • Diodora australis
  • Diodora benguelensis
  • Diodora bermudensis
  • Diodora bollonsi
  • Diodora calyculata
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-04-11 05:59:28 

Haltungsinformationen

Diodora aspera (Rathke, 1833)

Diodora aspera gehört zur Familie Fissurellidae, den Schlüssellochschnecken.Schlüssellochschnecken, ähneln mit ihrem abgeflachten Gehäuse Napfschnecken, sind aber mit diesen nicht verwandt. Sie haben eine typische Öffnung (Respirationsöffnung) , worauf sich die umgangssprachliche Bezeichnung Schlüssellochschnecke bezieht.

Diodora aspera hat von oben betrachtet eine ovale Form mit einem kreisförmigen Loch. Von der Öffnung verlaufen radiale Linien.Oft ist die Schale bewachsen.

Das lebende Tier ist grau oder weiß, manchmal mit dunkleren Linien. Diodora aspersa ernährt sich überwiegend carnivor, frißt bevorzugt Krustenschwämme und krustenbildende Moostierchen. Algen werden weniger gefressen.Die Gehäuseschnecke selbst wird zur Beute von Seesternen.

Unter der Gehäuseschale lebt oft der kommensale Schuppenwurm Arctonoe vittata , der "seine" Schlüssellochschnecke gegen angreifende Seesterne verteidigt, indem er die Seesterne in die Füßchen beißt.

Synonym:
Fissurella aspera

Biota > Animalia (Kingdom) > Mollusca (Phylum) > Gastropoda (Class) > Vetigastropoda (Subclass) > Fissurelloidea (Superfamily) > Fissurellidae (Family) > Diodorinae (Subfamily) > Diodora (Genus) > Diodora aspera (Species)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Diodora aspera

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Diodora aspera