Anzeige
Fauna Marin GmbH Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquaiOOm.com Tunze.com

Pandalus platyceros Garnele

Pandalus platyceros wird umgangssprachlich oft als Garnele bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
10619 
Wissenschaftlich:
Pandalus platyceros 
Umgangssprachlich:
Garnele 
Englisch:
California spot prawn 
Kategorie:
Garnelen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Pandalidae (Familie) > Pandalus (Gattung) > platyceros (Art) 
Erstbestimmung:
Brandt, 1851 
Vorkommen:
Alaska, Golf von Kalifornien / Baja California, Island, Japan, Mexiko (Ostpazifik), Nord-Pazifik, USA 
Meerestiefe:
1 - 458 Meter 
Größe:
bis zu 25cm 
Temperatur:
°C - 23°C 
Futter:
Aas, Kadaver, Allesfresser (omnivor), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Frostfutter (kleine Sorten), Futtergarnelen, Futtergranulat, Garnelen, Krustentiere, Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-04-10 09:56:20 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Pandalus platyceros sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Pandalus platyceros interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Pandalus platyceros bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Pandalus platyceros Brandt, 1851

Diese Garnele ist ein protandrischer Hermaphrodit, der Rogen der weiblichen Tiere ist grünlich. Sie ist mit bis zu 25 cm die größte Garnele in Ihren Vorkommensgebiet.
Auf der Speisekarte der Garnele stehen verschieden Würmer, kleinere Krustentiere, Hydroidpolypen und auch Aas sowie kleinere andere Garnelen.

Wir gehen davon aus, dass die Garnele dem Meerwasserhandel nicht gezielt zur Verfügung gestellt wird. Sie werden kommerziell befischt da eine sehr populäre Garnele.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Arthropoda (Phylum) > Crustacea (Subphylum) > Multicrustacea (Superclass) > Malacostraca (Class) > Eumalacostraca (Subclass) > Unreviewed: Eucarida (Superorder) > Decapoda (Order) > Pleocyemata (Suborder) > Caridea (Infraorder) > Pandaloidea (Superfamily) > Pandalidae (Family) > Pandalus (Genus) > Pandalus platyceros (Species)

Weiterführende Links

  1. Wikipedia (en)
  2. WoRMS (en)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pandalus platyceros

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pandalus platyceros