Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Kaloplocamus ramosus Nacktschnecke

Kaloplocamus ramosus wird umgangssprachlich oft als Nacktschnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
10125 
AphiaID:
141710 
Wissenschaftlich:
Kaloplocamus ramosus 
Umgangssprachlich:
Nacktschnecke 
Englisch:
Tasselled Nudibranch 
Kategorie:
Nacktschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Nudibranchia (Ordnung) > Polyceridae (Familie) > Kaloplocamus (Gattung) > ramosus (Art) 
Erstbestimmung:
(Cantraine, ), 1835 
Vorkommen:
Australien, Azoren, Europäische Gewässer, Japan, Mittelmeer, Neuseeland, Portugal, Spanien, Süd-Afrika, West-Afrika 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
bis zu 3cm 
Temperatur:
0°C - 25°C 
Futter:
Moostierchen (Bryozoen), Nahrungsspezialist 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-10-26 17:53:24 

Haltungsinformationen

Der Körper dieser Nacktschnecke ist tieforange-rot und mit weißen Punkten versehen. Die verzweigten Papillen sind weiß, am Ende münden diese in leuchtend orangfarbene oder dunkel-rote Spitzen.Die Rhinophoren sind recht groß, orange und haben ebenfalls dünne rote Spitzen.Vorn am Kopf befinden sich lange Papillen mit den typischen Spitzen.Kaloplocamus ramosus wird meist bis zu 3,0 cm groß. Es wurde aber auch von bis zu 6,5 cm großen Exemplaren berichtet.
Die Nacktschnecke wurde unter Steinen und Korallenplatten gefunden.

Kaloplocamus sind Nahrungsspezialisten, sie ernähren sich von Moostierchen (Bryozoen) Sie sollten daher nicht in Aquarien gepflegt werden.

Es gibt folgende Synonyme:
Doris fimbriata Delle Chiaje, 1841
Doris ramosa Cantraine, 1835
Euplocamus atlanticus Bergh, 1892
Euplocamus croceus Philippi, 1836
Euplocamus frondosus Philippi, 1839
Euplocamus japonicus Bergh, 1880
Kaloplocamus atlanticus (Bergh, 1892)
Kaloplocamus aureus Odhner, 1932
Kaloplocamus filosus Cattaneo-Vietti & Sordi, 1988

Weiterführende Links

  1. Seaslugforum (en)
  2. WoRMS (en)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Kaloplocamus ramosus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Kaloplocamus ramosus