Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Haltungserfahrungen zu Aiptasia mutabilis

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Aiptasia mutabilis in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Aiptasia mutabilis zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Aiptasia mutabilis haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Aiptasia mutabilis

Haltungserfahrungen unserer Benutzer

blacksea am 02.10.14#1
Ich habe das Tier jetzt (Ende September) beim Schnorcheln im flachen Wasser in Griechenland entdeckt. Das Wasser war definitv wärmer als 20 Grad und im Hochsommer wird es noch wärmer sein. Deshalb hab ich da so meine Zweifeln an der Temperaturangabe in der "Allgemeinen Information"...
AndiV am 08.11.14#2
Blacksea hatte Zweifel an der im Lexikon angegeben maximalen Wassertemperatur von 20° Celius geäußert und auf Anfrage folgendes per Mail mitgeteilt:

Ich war bei Nea Peramos südlich von Kavalla auf der Halbinsel im flachen Wasser unterwegs. Auf freistehenden Felsen unterwasser sah ich vereinzelte Exemplare, weiss/durchsichtige Tentakel mit weissen Punkten. Die Tiere waren in Felsspalten eingenistet, die Tentakel klebten nicht.

Blacksea hatte Recht, dass Wasser wird um Nea Peramos in der Tat bis zu 24° Celsius warm, wir korrigieren den Wert.

Andreas



Liebe Grüße

Andreas
blacksea am 12.10.16#3
Meine Erfahrungen zur Haltung: Dieses Tier ist eine wunderschöne und nicht aggresive Anemone. Sie hat nichts mit den Plagegeistern Glasrosen gemein, Massenvermehrung gabs bisher keine. Im Gegenteil, diese Anemone ist besonders empfindlich gegen Verletzungen (das ist sicherlich der Grund dafür, dass sie ihren Fuss immer in Steinlöchern verankern will) und "Kämpfe" mit anderen Anemonen. Passt ihr ein Standort oder die Beckenbedingungen nicht, geht sie auf Wanderschaft, was am riskantesten für sie selbst ist. Benötigt kaum Futter, kann grössere Mengen oder Brocken nicht bewältigen, am besten Staubfutter. Entfaltet sie sich völlig und reckt ihren Fuss ist sie eine Pracht!

www.youtube.com

Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Aiptasia mutabilis in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Aiptasia mutabilis zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Aiptasia mutabilis haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Aiptasia mutabilis