Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH aquaiOOm.com

Haltungserfahrungen zu Neosynchiropus ocellatus

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Neosynchiropus ocellatus in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Neosynchiropus ocellatus zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Neosynchiropus ocellatus haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Neosynchiropus ocellatus

Haltungserfahrungen unserer Benutzer

tigersclaw am 03.10.05#1
Ich halte ein Pärchen das regelmässig im Mondlicht ablaicht. Ich konnte bisher keinerlei Aggresivität zu anderen Fischen feststellen. Er hat ein sehr interessantes Balzverhalten.
Sandboden ist Pflicht bei diesem Fisch, er gräbt sich zum schlafen nachts in diesem Boden ein das nur noch die Augen sind sichtbar sind. Beide Fische sind den ganzen Tag auf dem Bodem und Riffaufbau unterwegs um Nahrung zu sammeln.
Torsten am 06.08.06#2
das mit der Nahrung kann ich so nicht bestädigen.Meine fresse auch Flockenfutter was auf dem boden liegt,sogar das Knoblauch granulat fressen sie ohne probleme.Nur sollte man den überlaufschacht gut schützen da sie wirklich überall hoch "klettern".Das zweite weibchen ist bei mir darein und ist leider im filter becken in die pumpe geraten :-(
Tim B am 16.04.07#3
Ich hab seit kurzer Zeit ein Pärchen, das nun schon seit einer Woche regelmäßig abends ablaicht.
Die zwei bekommen eine Mischung aus Marinemix oder Mysis und Kleinfutter wie Cyclops oder Baby-Artemia. Sind im Moment wunderschön dunkel gefärbt, fast schwarz.
RouvenMarkovic am 14.10.10#4
Ich hatte zunächst Bedenken diesen Fisch in mein erst drei Monate altes Becken zu setzen, aber nachdem einige Informationen im Internet darauf hindeuteten, dass dieser Leierfisch nicht so ernährungsproblematisch ist, wie Pterosynchiropus, und auch mein Händler mir zusicherte, dass das kein Problem sei, zogen nun doch ein Männchen und ein Weibchen ein.

Die Fische sind den ganzen Tag am umher wandern und picken permanent sowohl im Bodengrund als auch auf den Steinen Nahrung auf.

Heute konnte ich ein Paarungsschwimmen auf Video bannen, leider etwas unscharf, und gestört durch unseren eifrigen Putzer-Lippfisch, aber dennoch sehr schön anzusehen.

Eines der interessantesten Tiere in unserem Becken, wenn auch mit die kleinsten.

In der Haltung durchaus einfach soweit ich das beurteilen kann. Da sie bei der Nahrungssuche aber große Areale abwandern, würde ich ihnen allerdings unbedingt eine gewisse Beckengröße zubilligen, da ich sonst evtl. Nahrungsknappheit vermute.
Hein727 am 16.07.18#5
Bei uns ist der kleine nicht sehr anspruchsvoll.
Er geht an alles was ihm vor das Maul kommt.Flocken und Futtertabletten frist er auch.Es ist ein sehr interessanter Fisch.Wir nennen ihn kleiner Drache,was ja auch irgendwie hinkommt.
Er ist sehr friedlich und springt nicht.
Gerne hätten wir noch einen zweiten.Nur leider weiß ich nicht ob wir ein Mänchen oder Weibchen haben.

Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Neosynchiropus ocellatus in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Neosynchiropus ocellatus zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Neosynchiropus ocellatus haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Neosynchiropus ocellatus