Anzeige
Fauna Marin GmbH aquaiOOm.com Tunze.com compact-lab Tropic Marin Meerwasser24.de

Haltungserfahrungen zu Chrysophyceae

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Chrysophyceae in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Chrysophyceae zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Chrysophyceae haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Chrysophyceae

Haltungserfahrungen unserer Benutzer

Benjamin am 06.08.07#1
Ein Plagegeist der meistens während oder kurz nach der sogenannten Einlaufphase auftritt .Zur Bekämpfung enpfehle ich unbedingt die Zahl der Einsiedlerkrebse zu erhöhen und evtl. den Kauf von Borstenzahndoktorfischen ( Strigosus ) in Erwägung zu ziehen . Beide Tierarten haben damals in meinen Riffbecken den Goldalgen keine Chance gelassen .
svenna am 21.10.07#2
Ich habe diese Alge seit ca. 3 wochen in meinem becken. Da ich lifesand habe reist der teppich ca alle 3-4 Tage ab und lässt sich leicht mit dem käscher raus fangen . Nur habe ich ein zimlich kleines Aquarium was bedeutet das ich keinen doktor dagegen reinsetzen kann .
Amon4 am 15.01.09#3
Jawoll diese Alge ist seit einigen Wochen zu Gast bei Mir sehr hartnäckig ! Plötzliches auftreten...gab rätsel auf...bis wir bemerkten ,das der Nitrat-Wert daran schuldig ist...da er weit anstieg ! Womit wir Regelrecht wachgerüttelt wurden , das die Denitrifikation nicht mehr Arbeitet.Naja...
Jedenfalls ist es ein Problem Herr der Sache zu werden !
Habe mir dann bei Mrutzek ...das Algen Ex Mittelchen gekauft und zu dosiert...nicht grad billig das Zeug....aber es ist das einzigste was
wirklich hilft ! Es dauert zwar eine Zeit ca. 1 Woche bis man eine Wirkung sieht...aber dann ;o)
Sie oxidieren regelrecht weg ! Nur damit wird man
schnell Herr der Lage über diese Pest !
Amon4 am 24.02.09#4
Nachdem ich die Dosierung des Algen EX von Mrutzek abgesetzt habe ...trat das problem erneut
auf....wie gesagt der Nitrat Wert muss sich erst wieder in die Normale Region einpendeln ! Aufgeschoben ist halt nicht aufgehoben !
Ingemar am 09.09.09#5
Hallo ,
Zu dieser Alge kann ich folgendes sagen.
Entstehen kann sie nur wenn negative Veränderungen im Becken passieren. Genau so wie Dinoiflagellaten. !!!
Bei mir war es so. Ich hab mit Phytoplankton begonnen. Ich hatte lang trockenes aus der Dose und hab umgestellt auf flüssiges Phytoplankton (welches man im Kühlschrank hat). Es dauerte eine Woche und die Algen waren da.Ebenso bei meinen Händler. Mein Tipp generell.Am besten ist es beim Aquarium generell so wenig wie möglich an Futterzeug, den sogenannten Mittelchen und und und ins Wasser zu geben. Es hatt immer irgendwelche Nachteile. Wenn ein Becken mal gut eingefahren ist, sollte alles so bleiben. Man sollte sich eher die Frage stellen ob es überhaupt Sinn mach, Korallen die zum füttern sind zu kaufen. Denn Milieuveränderungen sind nie gut. !!!

Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Chrysophyceae in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Chrysophyceae zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Chrysophyceae haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Chrysophyceae