Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH

Profil von Theo60

Dabei seit
12.12.19

PLZ
ausgeblendet

Über Theo60

Die letzten Beiträge von Theo60

Diskussionen

Haltungserfahrungen

Percnon gibbesi thumbnail

Theo60 @ Percnon gibbesi am 21.03.21

Ich habe meine beiden Weibchen aus dem Hauptbecken gefangen und sie werden im Filterbecken bis zur Abgabe gehalten. In der Beschreibung, hier im Meerwasserlexikon, ist zu lesen die Krabbe sei herbivor (Pflanzenfresser). Ebenso ist das in einigen Haltungserfahrungen zu lesen. Dies stimmt definitiv nicht! Diese Krabben sind Fleischfresser und aktive Jäger, trotz ausreichender Fütterung.
Hier meine persönlichen Erfahrungen: Beide Percnon Gibbesi Krabben habe ich dabei beobachtet wie sie an Steinkorallen geknabbert haben. Ich weiß nicht ob sie nur Algenbeläge zwischen den Polypen gefressen haben, zumindest waren die Polypen der ganzen Koralle eingezogen. Ich konnte jetzt eine meiner beiden Krabben dabei beobachten wie sie, tagsüber, einen Kanarienlippfisch zerlegte. Der Fisch befand sich erst seit 8 Tagen im Becken und war kurz zuvor noch vital und agil. Er muss von der Krabe gefangen worden sein, bei voller Beleuchtung.
Zuvor sind schon einige Fische spurlos verschwunden, ebenso habe erstaunlich viele leere Gehäuse von Turboschnecken gefunden. Ob die Percnon Krabben damit zutun haben kann ich aber nur vermuten.
Übrigens wurden die Krabben mit einer Fischfalle gefangen in der ich einen Stint (kleiner Hering) befestigt hatte. Die Prozedur für beide Krabben hat nur wenige Minuten gedauert.

Cryptocentrus cinctus thumbnail

Theo60 @ Cryptocentrus cinctus am 12.12.19

Ich habe die Cryptocentruns Cinctus Grundel gleichzeitig mit einem Blenny Salarias Obscurus bei einem Fachhändler in Köln erworben. Die Grundel hat das keine Stunde überlebt. Nach dem einsetzen griff der Blenny die Grundel unerbittlich an und zerfetzte ihr die Flossen. Sie wurde solange gejagt bis sie nicht mehr konnte. Laut Internet (leider nicht im Meerwasser-Lexikon) ist dieses Verhalten, ähnlich aussehende Fische anzugreifen, schon häufiger vorgekommen. Ich werde den weiteren Besatz nun dem Blenny anpassen müssen.

Salarias obscurus thumbnail

Theo60 @ Salarias obscurus am 12.12.19

Vorsicht bei der Besatzauswahl mit diesem Fisch!
Grundelarten oder „ähnlich aussehende Fische“ werden vom Salarias Obscurus angegriffen.
Vor ca 2 Wochen erwarb ich diesen und eine Cryptocentrus cinctus Grundel mit Knallkrebs bei einem Fachhändler in Köln (kein Zoomarkt). Die Grundel verschwand zweimal im Ablaufschacht für mehrere Tage. Seit gestern weiß ich warum. Der Salarias hat die Grundel unerbittlich verfolgt und ständig angegriffen. Die Fluchtmöglichkeit in den Schacht hatte ich leider mit einem Stück Filterschwamm versperrt.
Der Blenny hat der Grundel die Flossen zerfetzt und sie solange gejagt bis sie nicht mehr konnte. Dies hat ca 1 Stunde gedauert. So etwas habe ich noch nicht erlebt. Dass „Neuankömmlinge“ nicht freundlich begrüßt werden ist ja normal, das legt sich aber meist nach kurzer Zeit. Dieses Verhalten trifft laut Internet auch auf andere Salarias-Arten zu. Es war bisher der Lieblingsfisch meiner Frau, jetzt nicht mehr.
Ansonsten kann ich mich den anderen Haltern nur anschließen, ein sehr interessanter Fisch.
Beckengröße: 500l 160cm breit.

"Was ist das?"

keine