Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Parachaetodon ocellatus Segelfalterfisch - Fünfbinden-Falter

Parachaetodon ocellatus wird umgangssprachlich oft als Segelfalterfisch - Fünfbinden-Falter bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 800 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
985 
AphiaID:
282012 
Wissenschaftlich:
Parachaetodon ocellatus 
Umgangssprachlich:
Segelfalterfisch - Fünfbinden-Falter 
Englisch:
Sixspine Butterflyfish 
Kategorie:
Falterfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Chaetodontidae (Familie) > Parachaetodon (Gattung) > ocellatus (Art) 
Erstbestimmung:
(Cuvier, ), 1831 
Vorkommen:
Australien, Bali, Fidschi, Houtman-Abrolhos-Archipel, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Japan, Kambodscha, Kleine Sundainseln, Malaysia, Myanmar (ehem. Birma), Neuguinea, New South Wales, Northern Territory, Ogasawara-Inseln, Papua-Neuguinea, Philippinen, Queensland, Raja Ampat, Ryūkyū-Inseln, Salomon-Inseln, Singapur, Sri Lanka, Südchinesisches Meer, Thailand, Timor-Leste, Vanuatu, Vietnam, West-Australien, West-Pazifik 
Meerestiefe:
5 - 40 Meter 
Größe:
15 cm - 18 cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Algen, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Invertebraten (Wirbellose), Krustentiere, Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Schwämme, Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 800 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-08-23 21:30:56 

Haltungsinformationen

Parachaetodon ocellatus (Cuvier, 1831)

Kein so häufiger Falterfisch im Aquarienhandel aber durchaus immer wieder verfügbar, teils sogar als Paar im Angebot. Das erklärt sich da dieser Fisch auch in der Natur Paarweise angetroffen wird.

Die Haltung wird als mittel bis schwer bezeichnet was vornehmlich durch die Umstellung auf Ersatzfutter begründet ist.

Der Fisch hat nur 6 Hartstrahlen, im Gegensatz zu allen anderen, die neun oder mehr Strahlen haben.

Parachaetodon ocellatus gilt als sicherer Glasrosenfresser. Dennoch sind zu dem Fisch viele Berichte sehr kontrovers. Manche haben keine Probleme in der Haltung und schaffen eine Umstellung auf Ersatfutter, andere schaffen das trotz aller Anstrengung und Futtersorten nicht. Der Fisch verhungert wenn die Glasrosen weg sind !

Paarhaltung möglich und sogar erstrebenswert wenn im Handel so angeboten!

Neben der Futterproblematik ergeben sich weitere Probleme. So scheinen z.B. SPS Korallen nicht im Fokus oder Nahrungsspektrum zu stehen. Daran wird zwar mal gezupt, aber keine großen Schäden verursacht. Hingegen LPS Korallen (Trachyphyllia, Scolymnia) und andere großpolypige Arten werden oft klar geschädigt. Also keinesfalls ein Fisch der Reefsafe ist.


Classification / Names
Actinopterygii (ray-finned fishes) >
Perciformes (Perch-likes) >
Chaetodontidae (Butterflyfishes)

Stockliste




Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

Mishio am 06.09.08#3
Dass dieser Fisch selten ist, halte ich für ein Gerücht...
Was den schwierigkeitsgrad betrifft, so sollte nur ein Exemplar gekauft werden, das schon beim händler frisst, ansonsten ist das überleben von kurzer dauer.
was aber anscheinend noch niemand bemerkt hat, ist dass dieser fisch der beste glasrosenfresser ist den ich kenne: feilenfisch oder rostratus sind da absolut unzuverlässig, wohingegen der parachaetodon immer seine aufgaben zur vollsten zufriedenheit erfüllt. Auch ist dieser Fisch ein eher ruhiger zeitgenosse,
Hausriff am 14.02.08#2
Pflege seit 9 Monaten ein Pärchen Parachaetodon ocellatus.Ich hatte von Anfang an keine Probleme bei der Fütterung der Segelfalterfische.Ab und an zupfen sie an Weichkorallen ohne sie jedoch wirklich zu schädigen.Sps Korallen werden von ihnen nicht beachtet.Trockenfutter wird aber bisher nicht angenommen.
Eher ein Ruhiger Fischvertreter,keine rangeleien mit anderen Fischen.
Hiroyuki Tanaka am 01.06.05#1
Western Pacific to Indonesia; 18 cm; uncommon
Seen in Ogasawara but not from Okinawa; schooling; a black spot persists in large adults; fairly difficult to maintain
3 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Parachaetodon ocellatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Parachaetodon ocellatus