Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair

Charonia lampas Knotentragendes Tritonshorn

Charonia lampas wird umgangssprachlich oft als Knotentragendes Tritonshorn bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
9304 
AphiaID:
141101 
Wissenschaftlich:
Charonia lampas 
Umgangssprachlich:
Knotentragendes Tritonshorn 
Englisch:
Knobbed Triton, Red Triton 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Littorinimorpha (Ordnung) > Charoniidae (Familie) > Charonia (Gattung) > lampas (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, ), 1758 
Vorkommen:
Angola, Australien, Azoren, Britische Inseln, Indischer Ozean, Japan, Kanarische Inseln, Kapverdische Inseln, Kermadecinseln, La Réunion, Madagaskar, Madeira, Marokko, Mittelmeer, Mosambik, Neuseeland, Nord-Atlantik, Nordsee, Norforkinsel, Spanien, Süd-Afrika, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
0 - 200 Meter 
Größe:
20 cm - 40 cm 
Temperatur:
13,4°C - 20,6°C 
Futter:
Räuberische Lebensweise, Seegurken, Seeigel, Seesterne 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-10-27 19:35:59 

Haltungsinformationen

Charonia lampas (Linnaeus, 1758)

Das Knotentragende Tritonshorn Charonia lampas ist eine Schnecke aus der Familie der Tritonschnecken. Sie gehört mit maximal 40 cm zu den größten Meeresschnecken weltweit. Das Tritionshorn ist ein nachtaktiver Räuber, der sich von Stachelhäutern ernährt. Die Beute wird durch sauren Speichel gelähmt, das Skelett aufgelöst und dann gefressen. Beutetiere sind Seesterne, Seegurken und Seeigel. Charonia lampas lebt in Tiefen von 8-50 m.

Wegen ihres imposanten Gehäuses als Sammlerstück begehrt, ist die große Gehäuseschnecke regional geschützt (zBsp. im Mittelmeer), aber leider nicht in allen Vorkommensgebieten.

Synonyme:
Charonia capax
Charonia capax euclioides
Charonia euclia
Charonia euclia instructa
Charonia lampas lampas
Charonia lampas pustulata
Charonia mirabilis
Charonia nodifera
Charonia nodifera var. euclia
Charonia powelli
Charonia rubicunda
Charonia sauliae
Charonia sauliae macilenta
Eutritonium lampas
Murex gyrinoides
Murex lampas
Murex nerei
Nyctilochus alfredensis
Ranella lampas
Septa rubicunda
Simpulum nodiferum
Simpulum nodiferum var. major
Simpulum nodiferum var. minor
Triton australe
Triton gyrinoides
Triton gyrinoides var. carinata d
Triton gyrinoides var. cochleosocia
Triton gyrinoides var. ficarazzensis
Triton gyrinoides var. imperans d
Triton gyrinoides var. inflectilabrum
Triton gyrinoides var. labroplita
Triton gyrinoides var. normalis
Triton gyrinoides var. singilla
Triton nodiferum
Triton nodiferum var. glabra
Triton sauliae
Tritonium glabrum
Tritonium mediterraneum
Tritonium opis
Tritonium pustulatum
Tritonium pustulatum var. minor
Tritonium pustulatum var. varicosum

Biota > Animalia (Kingdom) > Mollusca (Phylum) > Gastropoda (Class) > Caenogastropoda (Subclass) > Littorinimorpha (Order) > Tonnoidea (Superfamily) > Ranellidae (Family) > Cymatiinae (Subfamily) > Charonia (Genus) > Charonia lampas (Species)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Charonia lampas

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Charonia lampas