Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Carcharias taurus Sandtigerhai

Carcharias taurus wird umgangssprachlich oft als Sandtigerhai bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 500000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
928 
AphiaID:
105843 
Wissenschaftlich:
Carcharias taurus 
Umgangssprachlich:
Sandtigerhai 
Englisch:
Sand Tiger Shark, Grey Nurse Shark 
Kategorie:
Haie 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Elasmobranchii (Klasse) > Lamniformes (Ordnung) > Odontaspididae (Familie) > Carcharias (Gattung) > taurus (Art) 
Erstbestimmung:
Rafinesque, 1810 
Vorkommen:
Afrika, Australien, China, Mexiko (Ostpazifik), Mittelmeer, Ost-Atlantik, Rotes Meer, Süd-Afrika, USA, West-Atlantik , Zentral-Pazifik 
Meerestiefe:
1 - 119 Meter 
Größe:
bis zu 350cm 
Gewicht :
160 kg 
Temperatur:
22°C - 26°C 
Futter:
Große Fische, Kleine Fische, Kleine Haie, Krebse, Krustentiere, Langusten, Rochen (kleine), Tintenfische, Sepien, Kraken, Kalmare (Cephalopoda 
Aquarium:
~ 500000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
VU gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2004-09-23 17:34:23 

Haltungsinformationen

Rafinesque, 1810

Als Sandtigerhaie wird ein Gruppe von Haien bezeichnet, die sich äußerlich fast nicht unterscheiden läßt, und zumeist nur morphologische Unterschiede, wie etwa im Gebiss aufweist.

Tagsüber sind diese Fische meist über flachen Felsformationen oder unter Überhängen zu finden; meist in Gruppen von 3-12 Tieren.
Zu Zeiten der Paarung finden sich diese Haie durchaus in großen Gruppen von bis zu 100 Tieren zusammen.

Vor allem Aliwal Shoal in Südafrika oder auch eine Region vor der Küste von South Carolina sind für solche saisonalen Ansammlungen bekannt.

Weiterhin kennzeichnet diese Art der s.g. intra-uterine Kanibalismus, d.h. die Junghaie, die in der Plazenta aus ihren Eiern schlüpfen, fressen sich gegenseitig auf, bis nur noch einer übrig bleibt.

Da Sandtiger zwei Plazenten haben, kommen nur zwei, dafür recht große Tier zur Welt.
Die Tiere sind dämmerungs- und nachtaktiv und hier aktive Greifer von Fischen.

Die Tiere werden gerne von kommerziellen Aquarien zur Schau gestellt, da diese auf Grund ihres spektakulären Gebisses als Publikumsmagneten wirken.

Ihre ruhige Schwimmweise kommt den Aquarien bei der Bereitstellung von Schwimmraum entsprechend entgegen. Missbildungen der Wirbelsäule oder Verletzungen im Kopfbereich zeugen davon, dass diese Rechnung meist nicht aufgeht!

Wenn Sie sich für Haie Interessieren, für die Grösse, Gewicht, Licht, Technik, Finanzen, Beckengestaltung wie Futterbeschaffung klicken Sie bitte auf http://www.Korallenriff.de/Haie

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Elasmobranchii (Class) > Neoselachii (Subclass) > Selachii (Infraclass) > Galeomorphi (Superorder) > Lamniformes (Order) > Odontaspididae (Family) > Carcharias (Genus

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

Eric am 23.06.05#2
Gehört nicht in ein Aquarium. Wenn überhaubt,dann nur in EXTREM! Grosse
Eric am 23.06.05#1
Gehört nicht in ein Aquarium. Wenn überhaubt,dann nur in EXTREM! Grosse
2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Carcharias taurus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Carcharias taurus