Anzeige
Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquaiOOm.com Tunze.com compact-lab Tropic Marin

Lyncina carneola Kaurischnecke

Lyncina carneola wird umgangssprachlich oft als Kaurischnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
9152 
Wissenschaftlich:
Lyncina carneola 
Umgangssprachlich:
Kaurischnecke 
Englisch:
Carnelian cowrie, Purple Mouthed Cowry 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Littorinimorpha (Ordnung) > Cypraeidae (Familie) > Lyncina (Gattung) > carneola (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, ), 1758 
Vorkommen:
Australien, Bahrain, Brunei Darussalam, China, Cookinseln, Fidschi, Französisch-Polynesien, Guam, Hawaii, Indonesien, Japan, Kambodscha, Katar, Kermadecinseln, Kiribati, Kuwait, Madagaskar, Malaysia, Marshallinseln, Midwayinseln, Mikronesien, Myanmar (ehem. Birma), Nauru, Neukaledonien, Neuseeland, Niue, Nördliche Mariannen, Ost-Afrika, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Pitcairn Gruppe, Raja Ampat, Salomon-Inseln, Samoa, Saudi-Arabien, Singapur, Süd-Afrika, Sulawesi, Taiwan, Thailand, Timor-Leste, Tokelau, Tonga, Tuvalu, Vanuatu, Vereinigte Arabische Emirate, Vietnam, Wallis und Futuna 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
4 cm - 10 cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Allesfresser (omnivor), Es liegen keine gesicherten Informationen vor 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-03-08 19:59:59 

Haltungsinformationen

Lyncina carneola Linnaeus, 1758

Lyncina carneola ist eine Ghäuseschnecke in der Familie Cypraeidae , die man umgangssprachlich als Porzellanschnecken bezeichnet

Die Gehäuse sind rundlich und glatt, meist mit einer bezahnten Öffnung. Der Mantel wird von beiden Seiten über das Gehäuse geschoben und bildet oben eine Linie im Muster. Durch den Mantel wird das Gehäuse schön poliert.

Porzellanschnecken kommen vor allem in den Tropen vor, sind überwiegend nachtaktiv und ernähren sich omnivor.

Synonym:
Cypraea carneola Linnaeus, 1758
Cypraea carneola crassa Gmelin, 1791
Cypraea carneola minor Dautzenberg, 1923
Cypraea carneola sowerbyi Anton, 1838

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Mollusca (Phylum) > Gastropoda (Class) > Caenogastropoda (Subclass) > Littorinimorpha (Order) > Cypraeoidea (Superfamily) > Cypraeidae (Family) > Lyncina (Genus) > Lyncina carneola (Species)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Lyncina carneola

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Lyncina carneola