Anzeige
Fauna Marin GmbH Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquariOOm.com

Polycyathus atlanticus Steinkoralle

Polycyathus atlanticus wird umgangssprachlich oft als Steinkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
8662 
AphiaID:
286834 
Wissenschaftlich:
Polycyathus atlanticus 
Umgangssprachlich:
Steinkoralle 
Englisch:
Polycyathus Atlanticus 
Kategorie:
Steinkorallen LPS 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Scleractinia (Ordnung) > Caryophylliidae (Familie) > Polycyathus (Gattung) > atlanticus (Art) 
Erstbestimmung:
Duncan, 1876 
Vorkommen:
Ascencion, St. Helena & Tristan da Cunha, Kapverdische Inseln 
Meerestiefe:
3 - 15 Meter 
Größe:
bis zu 1cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Azooxanthellat, Phytoplankton (Pflanzliches Plankton), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-10-05 09:25:14 

Haltungsinformationen

Duncan, 1876

Dr. Peter Wirtz hat uns freundlicher Weise sein Foto von Polycyathus atlanticus, aufgenommen in Ascencion, eine kleine tropische Insel im Südatlantik zwischen Afrika und Südamerika, zur Verfügung gestellt.

Ohne die vielfälltigen Unterstützungen von Wissenschaftlern aus aller Welt könnten wir sehr viele Tiere, insbesondere Korallen, nicht im Meerwasser-Lexikon zeigen, da viele Fotos oftmals nur in wissenschaftlichen Fachzeitschriften veröffentlicht wurden und werden.

Diese kleine azooxanethellate Kolonie wurde in einer geringen Tiefe von etwa 10 Metern gefunden und ist auf eine kontinuierliche Zuführ von Plankton, dass sie mit ihren kleinen Tentakeln einfängt, angewiesen.
Mehrere Arten von Polycyathus-Steinkorallen können daher auch in dunklen Unterwasserhöhlen leben, sie bestzen ja keine Zooxanthellen.

Folgende Arten sind derzeit bekannt:
Polycyathus andamanicus
Polycyathus atlanticus (im Meerwasser-Lexikon vorhanden)
Polycyathus difficilis
Polycyathus fulvus
Polycyathus furanaensis
Polycyathus fuscomarginatus
Polycyathus hodgsoni
Polycyathus hondaensis
Polycyathus isabela (im Meerwasser-Lexikon vorhanden)
Polycyathus marigondoni
Polycyathus mayae
Polycyathus muellerae (im Meerwasser-Lexikon vorhanden)
Polycyathus norfolkensis
Polycyathus octuplus
Polycyathus palifera
Polycyathus persicus
Polycyathus senegalensis
Polycyathus verrilli

Synonyme:
Agelecyathus helenae Duncan, 1876
Agelecyathus helenae var. minor Duncan, 1876

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Scleractinia (Order) > Caryophylliidae (Family) > Polycyathus (Genus) > Polycyathus atlanticus (Species)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Polycyathus atlanticus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Polycyathus atlanticus