Anzeige
Fauna Marin GmbH Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Aqua Medic

Polycyathus senegalensis Kelchkoralle

Polycyathus senegalensis wird umgangssprachlich oft als Kelchkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Foto: Sao Vicente, Kap Verde

Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Prof. Dr. Peter Wirtz, Madeira Bilddetail


Steckbrief

lexID:
11171 
Wissenschaftlich:
Polycyathus senegalensis 
Umgangssprachlich:
Kelchkoralle 
Englisch:
Cup coral 
Kategorie:
Steinkorallen LPS 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Scleractinia (Ordnung) > Caryophylliidae (Familie) > Polycyathus (Gattung) > senegalensis (Art) 
Erstbestimmung:
Chevalier, 1966 
Vorkommen:
Florida, Golf von Mexiko, Kapverdische Inseln, Karibik, Nord-Atlantik, Ost-Atlantik, Trinidad und Tobago, USA, West-Afrika, West-Atlantik  
Meerestiefe:
12 - 143 Meter 
Größe:
bis zu 1,5cm 
Temperatur:
19,8°C - 25,3°C 
Futter:
Azooxanthellat, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Invertebraten (Wirbellose), Krustentiere, Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-10-29 14:52:10 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Polycyathus senegalensis sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Polycyathus senegalensis interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Polycyathus senegalensis bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Chevalier, 1966

Polycyathus senegalensis ist eine kleine und eher unauffällige Steinkoralle, die ursprünglich aus der Karibik bekannt ist und Ende 2015 erstmals von der anderen Atlantikseite, der Westküste Afrikas beschrieben wurde.

Wir danken Prof. Dr. Peter Wirtz für die Nutzung seines Fotos der kleinen Kelchkoralle, die, unseres Wissens, bisher nicht längerfristig und erfolgreich in einem Meerwasseraquarium gehalten wurde.
Polycyathus senegalensis ist eine azooxanthellate Steinkoralle, die zu ihrer Ernährung auf den Fang von kleinem Zooplankton, wie z.B. Copepoden, angewiesen ist und folglich ein Regionen mit einer kontinuierlichen Strömung zu finden ist.

Im Falle einer möglichen Haltung im Aquarium ist darauf zu achten, dass alle Polypen regelmäßig vom Pfleger aktiv gefüttert werden müssen, da diese ansonsten schnell degenerieren.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Scleractinia (Order) > Caryophylliidae (Family) > Polycyathus (Genus) > Polycyathus senegalensis (Species)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Polycyathus senegalensis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Polycyathus senegalensis