Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik AQZENO

Pachyseris inattesa Großpolypige Steinkoralle

Pachyseris inattesa wird umgangssprachlich oft als Großpolypige Steinkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber ZooKeys

Copyright Terraneo TI, Benzoni, F.,Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung 4.0 international“, http://zookeys.pensoft.net/articles.php?id=3983&display_type=element&element_type=7&element_id=0&element_n


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers ZooKeys

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
8574 
AphiaID:
815344 
Wissenschaftlich:
Pachyseris inattesa 
Umgangssprachlich:
Großpolypige Steinkoralle 
Englisch:
Pachyseris Inattesa 
Kategorie:
Steinkorallen LPS 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Scleractinia (Ordnung) > Scleractinia incertae sedis (Familie) > Pachyseris (Gattung) > inattesa (Art) 
Erstbestimmung:
Benzoni & Terraneo, 2014 
Vorkommen:
Rotes Meer, Saudi-Arabien 
Meerestiefe:
10 - 35 Meter 
Größe:
15 cm - 25 cm 
Temperatur:
24°C - 29°C 
Futter:
Zooxanthellen / Licht 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2015-07-20 20:09:05 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Pachyseris inattesa sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Pachyseris inattesa interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Pachyseris inattesa bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Benzoni & Terraneo, 2014

Dr. Francesca Benzoni, eine der Wissenschaftlerinnen, die an der Erstbeshreibung von Pachyseris inattesa beteiligt waren, hat dem Meerwasser-Lexikon freundlicher Weise ein Foto dieser erst 2014 im Roten Meer entdeckten und beschriebenen Koralle zur Verfügung gestellt.

Es sind mit dieser Art dann folgende Pachyseris-Arten bekannt:

Pachyseris foliosa
Pachiseris gemmae
Pachyseris inattesa
Pachyseris involuta
Pachyseris rugosa
Pachyseris speciosa

Farbe von Pachyseris inattesa: ein helles braun, das zum Rand hin noch heller wird, es gibt auch auch Tiere mit einem gräulichen beige bis zu einem Braunton mit Grünstichen.

Die Koralle wurde in Tiefen von 10 bis 35 Metern gefunden, sie wuchs an unterschiedlichen Riffzonen wir Riffanhängen, unter Überhängen und sogar in kleinen Höhlen im Riff.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Scleractinia (Order) > Agariciidae (Family) > Pachyseris (Genus) > Pachyseris inattesa (Species)

Weiterführende Links

  1. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Zookeys / Pensoft (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

Copyright Terraneo TI, Benzoni, F.,Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung 4.0 international“, http://zookeys.pensoft.net/articles.php?id=3983&display_type=element&element_type=7&element_id=0&element_n
1
Copyright Dr. Francesca Benzoni, Foto aus dem Roten Meer, Saudi-Arabien
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!