Anzeige
Fauna Marin GmbH Meerwasser24.de Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair

Quassiremus evionthas Galapagos-Schlangenaal

Quassiremus evionthas wird umgangssprachlich oft als Galapagos-Schlangenaal bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Copyright J.E. Randall, Foto von den Galapagos

Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers John E. Randall, Ph.D., Hawaii Please visit hbs.bishopmuseum.org for more information.

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail

Steckbrief

lexID:
8534 
AphiaID:
282533 
Wissenschaftlich:
Quassiremus evionthas 
Umgangssprachlich:
Galapagos-Schlangenaal 
Englisch:
Galapagos Snake Eel 
Kategorie:
Schlangenaale 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Anguilliformes (Ordnung) > Ophichthidae (Familie) > Quassiremus (Gattung) > evionthas (Art) 
Erstbestimmung:
(Jordan & Bollman, ), 1890 
Vorkommen:
Costa Rica, Equador, Galápagos-Inseln, Golf von Kalifornien / Baja California, Kolumbien 
Meerestiefe:
3 - 30 Meter 
Größe:
bis zu 71cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Garnelen, Invertebraten (Wirbellose), Mysis (Schwebegarnelen), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
VU gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2015-06-29 21:11:52 

Haltungsinformationen

(Jordan & Bollman, 1890)

Dieser harmlose Schlangenaal kommt im Ost-Pazifik vor und erreicht eine Gesamtlänge von über 70 cm.

Der Schlangenaal kommt auf sandigen Böden und felsige Gebieten, mit Felsen, Geröll und Sand vor.

Der Aal gräbt sich in den Sand oder Kies- Schotterböden ein, so dass oftmals nur die Nase des Tiers zu sehen ist.

Wassertiefe bis 30 Meter.

Synonyme:
Ophichthus evionthas Jordan & Bollman, 1890
Opichthus evionthas Jordan & Bollman, 1890

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Anguilliformes (Order) > Ophichthidae (Family) > Ophichthinae (Subfamily) > Quassiremus (Genus) > Quassiremus evionthas (Species)

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. IUCN Red List of Threatened Species (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

Copyright J.E. Randall, Foto von den Galapagos
1
Copyright Dr. Gerry Allen, Foto von den Galapagos Inseln
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!