Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Aseraggodes diringeri Seezunge

Aseraggodes diringeri wird umgangssprachlich oft als Seezunge bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Copyright Philippe Bourjon, Réunion

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
7554 
Wissenschaftlich:
Aseraggodes diringeri 
Umgangssprachlich:
Seezunge 
Englisch:
Sole 
Kategorie:
Plattfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Pleuronectiformes (Ordnung) > Soleidae (Familie) > Aseraggodes (Gattung) > diringeri (Art) 
Erstbestimmung:
(Quéro, ), 1997 
Vorkommen:
Chagos-Archipel, Kenia, Komoren, La Réunion, Mauritius, Seychellen, Süd-Afrika, Westlicher Indischer Ozean 
Größe:
bis zu 10.4cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Garnelen, Invertebraten (Wirbellose), Krill (Euphausiidae), Mysis (Schwebegarnelen), Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Aseraggodes auroculus
  • Aseraggodes bahamondei
  • Aseraggodes beauforti
  • Aseraggodes borehami
  • Aseraggodes brevirostris
  • Aseraggodes chapleaui
  • Aseraggodes cheni
  • Aseraggodes corymbus
  • Aseraggodes crypticus
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2014-09-21 18:45:42 

Haltungsinformationen

(Quéro, 1997)

Die Seezunge kommt in klarem Wasser im sandigen Umfeld von Korallenriffen in einer Wassertiefe von etwa 35 Metern vor.

Sie gehört zu den kleineren Plattfischen und es ist durchaus denkbar, dass sie in größeren Aquarien mit ausreichenden Sandflächen erfolgreich gepflegt werden können.

Da wir das Tier bisher nicht regelmäßig im Fachhandel angetroffen haben, stellt sich die Frage, ob der Plattfisch gezielt importiert wird, wir gehen davon aus, dass diese Tiere lediglich als Beifang in den deutschen Fachhandel gelangen.

Synonyme:
Parachirus diringeri Quéro, 1997
Pardachirus diringeri Quéro, 1997

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Pleuronectiformes (Order) > Soleidae (Family) > Aseraggodes (Genus)

Weiterführende Links

  1. Fishbase (multi)
  2. WoRMS (en)

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Aseraggodes diringeri

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Aseraggodes diringeri