Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Tropic Marin All for Reef

Penicillus pyriformis Bürstenalge, Rasierpinselalge

Penicillus pyriformis wird umgangssprachlich oft als Bürstenalge, Rasierpinselalge bezeichnet. Haltung im Aquarium: Einfach. Es wird ein Aquarium von mindestens 400 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Copyright Wolfram Sander, Foto aus Kuba

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
7513 
Wissenschaftlich:
Penicillus pyriformis 
Umgangssprachlich:
Bürstenalge, Rasierpinselalge 
Englisch:
Shaving Brush, Flat-top bristle brush 
Kategorie:
Grünalgen 
Stammbaum:
Plantae (Reich) > Chlorophyta (Stamm) > Ulvophyceae (Klasse) > Bryopsidales (Ordnung) > Udoteaceae (Familie) > Penicillus (Gattung) > pyriformis (Art) 
Erstbestimmung:
A.Gepp & E.S.Gepp, 1905 
Vorkommen:
Belize, Bermuda, Brasilien, Florida, Jamaika, Karibik, Kuba, Panama, Süd-Afrika, Venezuela, West-Atlantik  
Größe:
bis zu 13cm 
Temperatur:
24°C - 30°C 
Futter:
Fotosynthese  
Aquarium:
~ 400 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Einfach 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2014-09-08 20:44:00 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Penicillus pyriformis sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Penicillus pyriformis interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Penicillus pyriformis bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

A.Gepp & E.S.Gepp, 1905

Diese Alge erinnert durch ihre Form in der Tat an einen Rasierpinsel.
Sie kommt in flachen und warmen karibischen Gewässern aus sandigen und leicht schlammigen Böden vor und lässt sich auch im Meerwasseraquarium recht einfach halten.

Funde der Alge wurden in einer Wassertiefe bis zu 30 Metern nachgewiesen, allerdings dürfte die Mehrzahl der Algen in flacheren Zonen bis 10 Metern angetroffen werden.

Eine Vermehrung ist durch Fragmentierung und Sporenbildung möglich.

Synonym:
Penicillus pyriformis f. explanatus Børgesen, 1913

Classification: Biota > Plantae (Kingdom) > Chlorophyta (Phylum) > Ulvophyceae (Class) > Bryopsidales (Order) > Udoteaceae (Family) > Penicillus (Genus)

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Penicillus pyriformis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Penicillus pyriformis