Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Whitecorals.com Korallen-Zucht

Ircinia felix Orangefarbener Bohrschwamm

Ircinia felix wird umgangssprachlich oft als Orangefarbener Bohrschwamm bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
7253 
Wissenschaftlich:
Ircinia felix 
Umgangssprachlich:
Orangefarbener Bohrschwamm 
Englisch:
Red boring sponge,Stinker Sponge 
Kategorie:
Schwämme 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Porifera (Stamm) > Demospongiae (Klasse) > Dictyoceratida (Ordnung) > Irciniidae (Familie) > Ircinia (Gattung) > felix (Art) 
Erstbestimmung:
(Duchassaing & Michelotti, ), 1864 
Vorkommen:
Belize, Bermuda, Brasilien, Florida, Golf von Mexiko, Jamaika, Karibik, Kolumbien, Kuba, Panama, USA, Venezuela 
Größe:
bis zu 25cm 
Temperatur:
22°C - 35°C 
Futter:
Filtrierer, Plankton 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Ircinia akaroa
  • Ircinia anomala
  • Ircinia arbuscula
  • Ircinia aruensis
  • Ircinia arundinacea
  • Ircinia atrovirens
  • Ircinia aucklandensis
  • Ircinia cactiformis
  • Ircinia cactus
  • Ircinia caliculata
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2014-06-24 14:41:08 

Haltungsinformationen

(Duchassaing & Michelotti, 1864)


Der in der Karibik recht häufig vorkommende orangefarbene Bohrschwamm hat den passenden englischen Namen "Stinker Sponge" erhalten, da er
außerhalb des Wassers einen sehr unangenehmen Geruch abgibt.

Der Schwamm kann auf geschützten Sediment- und Gesteinsböden in den Küstengewässern und auch in geringerem Maße in Korallenriffe angetroffen werden und kommt in der Regel zwischen 0,5 Metern und 5 Meter Wassertiefe vor.

Schwämme sind, bis auf wenige Ausnahmen, aktive Filtrierer, die sich von Plankton und Bakterien ernähren.
Sie erzeugen mit Hilfe von Geißelzellen einen Sog, der Nährstoffe in die Schwamm saugt, später werden unverdauliche Bestandteile wieder ausgeschieden.
Zudem enthält der Schwamm eine Vielzahl photosynthetischen Cyanobakterien, die den Schwamm mit Energie in Form von Kohlenstoffverbindungen versorgen.

Ircinia felix kann sich sowohl asexuell als auch sexuell reproduzieren. Asexuelle Fortpflanzung wird durch Fragmentierung erreicht, die Fragmentierung kann auch ungewollt durch Wellen und Stürme erfolgen.

Ircinia felix ist seit Jahren ein begehrtes Forschungsobjekt hinsichtlich einer antimikrobiellen und antiviralen Wirkung, einige molekulare Bestandteile des Schwmms wurden als Pflanzenschutzmittel gestetet.

Klassifikation: Biota > Animalia (Kingdom) > Porifera (Phylum) > Demospongiae (Class) > Dictyoceratida (Order) > Irciniidae (Family) > Ircinia (Genus)

Synonyme:
Hircinia armata (Duchassaing & Michelotti, 1864)
Hircinia armata var. fistularis Verrill, 1907
Hircinia filamenta Hyatt, 1877
Hircinia fistularis Verrill, 1907
Hircinia nigra Hyatt, 1877
Hircinia variabilis sensu De Laubenfels, 1936
Ircinia felix f. acuta Duchassaing & Michelotti, 1864
Ircinia felix f. felix Duchassaing & Michelotti, 1864
Ircinia felix f. fistularis (Verrill, 1907)
Ircinia fistularis (Verrill, 1907)
Polytherses acuta Duchassaing & Michelotti, 1864
Polytherses armata Duchassaing & Michelotti, 1864
Polytherses columnaris Duchassaing & Michelotti, 1864
Polytherses felix Duchassaing & Michelotti, 1864

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Ircinia felix

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Ircinia felix