Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair

Ircinia strobilina Grauer Ballschamm, Schwarzer Ballschwamm

Ircinia strobilina wird umgangssprachlich oft als Grauer Ballschamm, Schwarzer Ballschwamm bezeichnet. Haltung im Aquarium: Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
5391 
AphiaID:
165051 
Wissenschaftlich:
Ircinia strobilina 
Umgangssprachlich:
Grauer Ballschamm, Schwarzer Ballschwamm 
Englisch:
Black Ball Sponge , Cake Sponge 
Kategorie:
Schwämme 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Porifera (Stamm) > Demospongiae (Klasse) > Dictyoceratida (Ordnung) > Irciniidae (Familie) > Ircinia (Gattung) > strobilina (Art) 
Erstbestimmung:
(Lamarck, ), 1816 
Vorkommen:
Belize, Bermuda, Brasilien, Cayman Inseln, Costa Rica, Europäische Gewässer, Florida, Golf von Mexiko, Jamaika, Karibik, Kolumbien, Kuba, Mexiko (Ostpazifik), Mittelmeer, Panama, USA, Venezuela 
Größe:
20 cm - 30 cm 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Phytoplankton (Pflanzliches Plankton), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Ircinia akaroa
  • Ircinia anomala
  • Ircinia arbuscula
  • Ircinia aruensis
  • Ircinia arundinacea
  • Ircinia atrovirens
  • Ircinia aucklandensis
  • Ircinia cactiformis
  • Ircinia cactus
  • Ircinia caliculata
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-05-04 19:10:51 

Haltungsinformationen

(Lamarck, 1816)

Dieses Bild wurde in der Karibik geschossen und zeigt einen Grauen Ballschwamm mit seiner stacheligen Oberflächenstruktur.
Dieser Schwamm kommt hauptsächlich in der Karibik vor, WoRMS bestätigt aber Funde im westlichen Mittelmeer

Dieser in der Regel recht häufige Schwamm ist auf der Oberseite gelb-grau und in der Nähe der Basis schwärzlich- grau.

Der Graue Ballschwamm wird um Riffe, aber auch auf schlammigen Sand und am Boden in größere Tiefen gefunden, bevorzugt aber hell erleuchtete Bereiche mit warmen und seichten Wasser.

Ircinia strobilina hat einen feste Oberflächenstruktur seine Hauptöffnungen liegen auf der Oberseite des Schwamms, desweiteren sind viele kleinere Poren auf der Oberfläche zu erkennen, an den Seiten des Tiers sind sie jedoch deutlich dichter vorhanden.

Bei diesem Schwamm gab es zahlreiche Synonyme:

Dysidicinia longispina (Duchassaing & Michelotti, 1864) (genus transfer & junior synonym)
Filifera verrucosa Lieberkühn, 1859 (genus transfer and junior synonym)
Hircinia acuta (Duchassaing & Michelotti, 1864) (genus transfer and junior synonym)
Hircinia acuta var. filamenta Hyatt, 1877 (genus transfer and junior synonym)
Hircinia acuta var. longispina (Duchassaing & Michelotti, 1864) (genus transfer and junior synonym)
Hircinia acuta var. nigra Hyatt, 1877 (genus transfer and junior synonym)
Hircinia strobilina (Lamarck, 1814) (genus transfer)
Ircinia acuta (Duchassaing & Michelotti, 1864) (junior synonym)
Ircinia acuta var. longispina (Duchassaing & Michelotti, 1864) (junior synonym)
Ircinia linguiformis (Duchassaing & Michelotti, 1864) (junior synonym)
Ircinia longispina (Duchassaing & Michelotti, 1864) (junior synonym)
Ircinia verrucosa (Lieberkühn, 1869) (junior synonym)
Polytherses capitata Duchassaing & Michelotti, 1864 (genus transfer and junior synonym)
Polytherses cylindrica Duchassaing & Michelotti, 1864 (genus transfer and junior synonym)
Polytherses ignobilis Duchassaing & Michelotti, 1864 (genus transfer and junior synonym)
Polytherses linguiformis Duchassaing & Michelotti, 1864 (genus transfer and junior synonym)
Polytherses longispina Duchassaing & Michelotti, 1864 (genus transfer and junior synonym)
Spongia strobilina Lamarck, 1816 (genus transfer)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Ircinia strobilina

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Ircinia strobilina