Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Ophiocoma echinata Stachliger Schlangenstern

Ophiocoma echinata wird umgangssprachlich oft als Stachliger Schlangenstern bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Es wird ein Aquarium von mindestens 500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
7205 
AphiaID:
243573 
Wissenschaftlich:
Ophiocoma echinata 
Umgangssprachlich:
Stachliger Schlangenstern 
Englisch:
Black Brittle Star 
Kategorie:
Schlangensterne 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Echinodermata (Stamm) > Ophiuroidea (Klasse) > Ophiacanthida (Ordnung) > Ophiocomidae (Familie) > Ophiocoma (Gattung) > echinata (Art) 
Erstbestimmung:
(Lamarck, ), 1816 
Vorkommen:
Bahamas, Barbados, Belize, Bermuda, Brasilien, Costa Rica, Florida, Golf von Mexiko, Haiti, Honduras, Jamaika, Karibik, Kolumbien, Kuba, Mexiko (Ostpazifik), Niederländischen Antillen, Panama, Puerto Rico, Venezuela 
Größe:
bis zu 25cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Detritus, Debris (totes organisches Material), Suspensionsfresser 
Aquarium:
~ 500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2014-06-08 20:08:23 

Haltungsinformationen

(Lamarck, 1816)

Die langen Arme des Schlangensterns sind mit zahlreichen Dornen bedeckt, hiervon wurde der Name der Seesterns abgeleitet.

Im Meer lebt der Seestern unter Steinen, alten Korallenköpfe und in Vertiefungen, in Riffe und manchmal in Seegraswiesen.

Der Seestern wird häufig von einen Copepoden, Ophiopsyllus reductus Stock, Humes & Gooding, 1964, parasitiert.

Die Farbe des Seesterns ist dunkel, oft mit hellen oder cremefarbigen Markierungen, die Arme hingegen zeigen niemals rote oder rötliche
Farbmarkierungen.

Synonyme:
Ophiocoma crassispina (Say, 1825)
Ophiocoma tumida Müller & Troschel, 1842
Ophiura crassispina Say, 1825
Ophiura echinata Lamarck, 1816

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Echinodermata (Phylum) > Asterozoa (Subphylum) > Ophiuroidea (Class) > Ophiurida (Order) > Ophiurina (Suborder) > Gnathophiurina (Infraorder) > Ophiocomidae (Family) > Ophiocominae (Subfamily) > Ophiocoma (Genus)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Ophiocoma echinata

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Ophiocoma echinata