Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Mrutzek Meeresaquaristik AQZENO Aquafair

Euspira catena Halsband-Mondschnecke, Halsband-Nabelschnecke,Große Nabelschnecke

Euspira catena wird umgangssprachlich oft als Halsband-Mondschnecke, Halsband-Nabelschnecke,Große Nabelschnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Copyright Jim Greenfield, Foto mit Eiern aus der Nordsee - St. Abbs Marine Reserve

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
7162 
Wissenschaftlich:
Euspira catena 
Umgangssprachlich:
Halsband-Mondschnecke, Halsband-Nabelschnecke,Große Nabelschnecke 
Englisch:
Large Necklace Shell, Chained moon-shell 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Littorinimorpha (Ordnung) > Naticidae (Familie) > Euspira (Gattung) > catena (Art) 
Erstbestimmung:
(da Costa, ), 1778 
Vorkommen:
Ägypten, Algerien, Britische Inseln, Europäische Gewässer, Israel, Marokko, Mittelmeer, Nord-Atlantik, Nordsee, Ost-Atlantik, Portugal, Skandinavien, Spanien, Tunesien 
Größe:
bis zu 3cm 
Temperatur:
°C - 23°C 
Futter:
Aas, Allesfresser (omnivor), Muscheln (Mollusken), Räuberische Lebensweise, Schnecken (Gastropoden, Mollusken) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Euspira abyssicola
  • Euspira agujana
  • Euspira blaizensis
  • Euspira crawfordiana
  • Euspira fringilla
  • Euspira fusca
  • Euspira grossularia
  • Euspira guilleminii
  • Euspira heros
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2014-05-18 13:21:32 

Haltungsinformationen

(da Costa, 1778)

Euspira catena kommt vom Skagerak im Norden bis ins wärmere Mittelmeer auf sandigen und kiesigen Böden bis in eine Wassertiefe von etwa 125 Metern vor, wo die Schnecke oft im Boden eingegraben ist.

Die kleine Schnecke ist ein Allesfresser, bevorzugt aber andere Schnecken und Muscheln, die sie mit ihrem muskulösen, großem Fuß festhält und mit ihrer Radula ein Loch in die Schale bohrt.
Dann wird Blut und Fleisch der Opfer verzehrt.

Das Schneckengehäuse ist weißlich und mit lilafarbenen Streifen und rötlich-braunen Markierungen besetzt.

Synonyme:
Cochlea catena da Costa, 1778
Lunatia catena (da Costa, 1778)
Lunatia monilifera (Lamarck, 1822)
Natica castanea Lamarck, 1822
Natica catena (da Costa, 1778)
Natica catena var. conico-ovalis Jeffreys, 1867
Natica catenata Locard, 1886
Natica monilifera Lamarck, 1822
Nerita helicina Brocchi, 1814
Polinices (Euspira) catena (da Costa, 1778)
Polinices (Lunatia) catena (da Costa, 1778)
Polinices (Lunatia) monilifera (Lamarck, 1822)

Klassifikation: Biota > Animalia (Kingdom) > Mollusca (Phylum) > Gastropoda (Class) > Caenogastropoda (Subclass) > Littorinimorpha (Order) > Naticoidea (Superfamily) > Naticidae (Family) > Polinicinae (Subfamily) > Euspira (Genus)

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Euspira catena

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Euspira catena