Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik All for Reef Tropic Marin Meerwasser24.de Tropic Marin Professionell Lab

Atherina presbyter Ährenfisch, Streifenfisch

Atherina presbyter wird umgangssprachlich oft als Ährenfisch, Streifenfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland

Copyright Anne & Mat, Holland, Bild aus den Niederlanden


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland Please visit www.natuurlijkmooi.net for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
6525 
AphiaID:
272030 
Wissenschaftlich:
Atherina presbyter 
Umgangssprachlich:
Ährenfisch, Streifenfisch 
Englisch:
Sand-smelt 
Kategorie:
Ährenfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Atheriniformes (Ordnung) > Atherinidae (Familie) > Atherina (Gattung) > presbyter (Art) 
Erstbestimmung:
Cuvier, 1829 
Vorkommen:
Algerien, Britische Inseln, Europäische Gewässer, Isle of Man, Kanarische Inseln, Kapverdische Inseln, Madeira, Marokko, Mauritanien, Mittelmeer, Nord-Afrika, Nordsee, Ostsee, Portugal, Skandinavien, Spanien, Straße von Gibralta, Tunesien, West Sahara 
Meerestiefe:
12 - 89 Meter 
Größe:
10 cm - 20 cm 
Temperatur:
°C - 23°C 
Futter:
Felsgarnelen, Fischbrut, Garnelen, Invertebraten (Wirbellose), Kleine Fische, Krill (Euphausiidae), Mysis (Schwebegarnelen), Räuberische Lebensweise, Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-09-25 22:37:18 

Haltungsinformationen

Cuvier, 1829

Dieser Ährenfisch lebt in küstennahen und geschützten Gewässern von Skandinavien bis zu den Azoren, den Kanarischen - und Kapverdischen Inseln in Ostatlantik vor der Westküste Afrikas, wobei er auch in Brackwasserbereichen wie Ästuaren und in Häfen anzutreffen ist.

Der Schwarmfisch lebt räuberisch von kleinen Fischen kleinen Krustentieren und verschiedenen Invertebraten.

Aussehen: der Fisch hat ein silberfarbenes bis bräunliches Erscheinungsbild, ein, für den Körper gesehen, recht großes Auge sowie ein röhrenförmiges Maul.

Bekannte Synonyme sind:
Atherina (Hepsetia) presbyter Cuvier, 1829
Hepsetia presbyter (Cuvier, 1829)

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Atheriniformes (Order) > Atherinidae (Family) > Atherininae (Subfamily) > Atherina (Genus)


Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Homepage Anne Frijsinger & Mat Vestjens (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. IUCN Red List of Threatened Species (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

Copyright Anne & Mat, Holland, Bild aus den Niederlanden
1
Copyright Anne & Mat, Holland, Bild aus den Niederlanden
1
Copyright Anne & Mat, Holland, Bild aus den Niederlanden
1
Copyright Anne & Mat, Holland, Bild aus den Niederlanden
1
Copyright Anne & Mat, Holland, Bild aus den Niederlanden
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!