Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Sertularella diaphana Hydrozoon

Sertularella diaphana wird umgangssprachlich oft als Hydrozoon bezeichnet. Haltung im Aquarium: Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

© Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland, Bild aus der Karibik

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
6329 
AphiaID:
285502 
Wissenschaftlich:
Sertularella diaphana 
Umgangssprachlich:
Hydrozoon 
Englisch:
Branching Hydroid 
Kategorie:
Quallen - Hydrozoa 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Hydrozoa (Klasse) > Leptothecata (Ordnung) > Sertularellidae (Familie) > Sertularella (Gattung) > diaphana (Art) 
Erstbestimmung:
(Allman, ), 1885 
Vorkommen:
Australien, Bermuda, Brasilien, Golf von Mexiko, Kanada, Karibik, La Réunion, Neuseeland, Niederländischen Antillen, Süd-Afrika, USA, Zirkumtropisch 
Größe:
5 cm - 15 cm 
Temperatur:
7,00°C - 25,0°C 
Futter:
Plankton 
Schwierigkeitsgrad:
Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Sertularella acutidentata
  • Sertularella africana
  • Sertularella agulhenis
  • Sertularella albida
  • Sertularella ampullacea
  • Sertularella anguina
  • Sertularella annulata
  • Sertularella antarctica
  • Sertularella arbuscula
  • Sertularella areyi
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-11-02 12:37:11 

Haltungsinformationen

(Allman, 1885)

Dieses Hydrozoon kommt weitverbreit in tropischen und subtropischen Meeren in klaren und unverschmutzten Wasserbereichen in einem Tiefenbereich von 6-665 Metern vor.

Hydrozoen eben unabhängig von Licht, sie haben keine Zooxanthellen und können daher auch in schattigen Zonen siedeln.

Das Hydrozoon hat eine leicht geschwungene Federform und ist in einen rosafarbenen Hauptstengel und Seitenzweige unterteilt.

Die Polypen sind weiß und mit vielen recht kurzen und festen Tentakeln ausgestattet, sie geben der Kolonie ein flauschiges Aussehen.

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Sertularella diaphana

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Sertularella diaphana