Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Nemertesia ramosa Meerfarn

Nemertesia ramosa wird umgangssprachlich oft als Meerfarn bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Giftigkeit: Besitzt ein gesundheitsschädliches Gift.



Steckbrief

lexID:
6283 
AphiaID:
117815 
Wissenschaftlich:
Nemertesia ramosa 
Umgangssprachlich:
Meerfarn 
Englisch:
Sea Beard 
Kategorie:
Quallen - Hydrozoa 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Hydrozoa (Klasse) > Leptothecata (Ordnung) > Plumulariidae (Familie) > Nemertesia (Gattung) > ramosa (Art) 
Erstbestimmung:
(Lamarck, ), 1816 
Vorkommen:
Adria (Mittelmeer), Azoren, Europäische Gewässer, Mittelmeer, Rotes Meer 
Größe:
bis zu 20cm 
Temperatur:
10°C - 25°C 
Futter:
Plankton (pflanzliche und tierische Mikroorganismen) 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
Giftigkeit:
Besitzt ein gesundheitsschädliches Gift 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Nemertesia alternata
  • Nemertesia americana
  • Nemertesia anonyma
  • Nemertesia belini
  • Nemertesia californica
  • Nemertesia ciliata
  • Nemertesia cylindrica
  • Nemertesia cymodocea
  • Nemertesia dissimilis
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-10-26 09:14:28 

Gift

Dies ist ein allgemeiner Hinweis!
Nemertesia ramosa besitzt ein gesundheitsschädliches Gift.
In der Regel geht von Tieren mit einem gesundheitsschädlichen Gift im normalen Aquarieaner-Alltag keine Gefahr aus. Lesen Sie die Nachfolgenden Haltungsinformationen und Kommentare von Aquarianern die Nemertesia ramosa bereits in ihrem Aquarium halten, um ein besseres Bild über die mögliche Gefahr zu erhalten. Bitte seien Sie im Umgang mit Nemertesia ramosa aber dennoch immer vorsichtig. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte.
Wenn Sie den Verdacht haben, mit dem Gift in Kontakt gekommen zu sein, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder den Giftnotruf.
Die Telefonnummer des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Haltungsinformationen

Nemertesia ramosa (Lamarck, 1816)

Nemertesia ramosa ist ein koloniales
Hydrozoon, das in küstennahen Gewässer im Flachwasser vorkommt. Meist findet man es in gemäßigerten Gewässern vor, allerdings auch im Mittelmeer, sogar im Roten Meer wird er erwähnt.

Regelmäßig kommt das Hydrozoon auf Felsen, in der Nähe von Seegraswiesen und mit dem Schotentang Halidrys siliquosa, einer Braunalge vor. Das Tier bildet federartige oder dichotomische Seitenzweige aus, an denen sich Polypen mit unterschiedlichen Funktionen befinden:

Verteidigungspolypen (Nematophore)
Verteidgiungspolypen (Dactylozoide)
Fresspolypen (Gastrozoid)
Reproduktive Polypen (Gonozoide)

Farbe des Hydrozoon: braun bis orange-braun

Trotz ihrer Verteidigungspolypen steht der Meerfarn auf der Speisekarte diverser Nacktschnecken.

Wichtig: Man sollte Hydrozoon grundsätzlich niemals mit der Hand anfassen, da sie fürchterlich nesseln können!!!

Es gibt ein Synonym:
Antennularia ramosa Lamarck, 1816

Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Hydrozoa (Class) > Hydroidolina (Subclass) > Leptothecata (Order) > Plumularioidea (Superfamily) >Plumulariidae (Family) > Nemertesia (Genus)

Bilder

Allgemein

1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Nemertesia ramosa

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Nemertesia ramosa