Fauna Marin GmbHAqua MedicMasterfischcompact-lab Tropic MarinAQZENO

Asparagopsis taxiformis Rotalge

Asparagopsis taxiformis wird umgangssprachlich oft als Rotalge bezeichnet. Bei der Haltung gibt es einige Dinge unbedingt zu beachten. Es wird ein Aquarium von mindestens 200 Liter empfohlen. Giftigkeit: Nicht giftig.



Steckbrief

lexID:
6200 
Wissenschaftlich:
Asparagopsis taxiformis 
Umgangssprachlich:
Rotalge 
Englisch:
Red sea plume 
Kategorie:
Rotalgen 
Vorkommen:
Ägypten, Äquatorialguinea, Australien, Azoren, Bahamas, Bangladesch, Belize, Bermuda, Brasilien, Chile, China, Costa Rica, El Salvador, Equador, Europäische Gewässer, Fidschi, Florida, Französisch-Polynesien, Galapagosinseln, Ghana, Golf von Kalifornien / Baja California, Golf von Mexiko, Golf von Oman, Hawaii, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Iran, Israel, Jamaika, Japan, Jemen, Kanarische Inseln, Kapverdische Inseln, Karibik, Kenia, Kolumbien, Korea, Kuba, Kuwait, Lakkadivensee, Lord Howe Insel, Madagaskar, Madeira, Malediven, Mauritius, Mexiko (Ostpazifik), Mikronesien, Mittelmeer, Neuseeland, Nigeria, Nördliche Mariannen, Norforkinsel, Osterinsel (Rapa Nui), Pakistan, Panama, Papua-Neuguinea, Philippinen, Portugal, Puerto Rico, Samoa, Senegal, Seychellen, Spanien, Sri Lanka, Süd-Afrika, Taiwan, Tansania, Thailand, USA, Venezuela, Vietnam, Wake-Atoll, West-Atlantik  
Größe:
5 cm - 20 cm 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Fotosynthese durch Bakterien / Dinoflagellaten 
Aquarium:
~ 200 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
kein Anfängertier 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Nicht giftig 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-10-11 20:07:34 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Asparagopsis taxiformis sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Asparagopsis taxiformis interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Asparagopsis taxiformis bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

(Delile) Trevisan de Saint-Léon, 1845

Asparagopsis taxiformis ist eine Rotalge, die an exponierten Standorten im näheren Uferregionen an Riffkanten bis in eine Tiefe von ca. 15 Metern vorkommt.

Bis auf die arktischen Gewässer kommt die Alge fast weltweit vor, Delivering Alien Invasive Species Inventories for Europe bezeichnet die Alge als invasiv.
Hierfür spricht in jedem Falle, dass sie gut mit unterschiedlichen Salzgehalten und Wassertemperaturen gut zurecht kommt.

Die Farbe der Alge kann als blassrot bis rosa-grau bezeichnet werden.

In Hawaii wir die Alge traditionell als Beigabe zu Fleisch- und Fischgereichten gereicht, also eine gesundheitlich unbedenkliche Alge.

Wie bei vielen anderen Makroalgen besteht auch bei Asparagopsis taxiformis das Problem, dass es durchaus zu einem sehr starken Wachstum und Ausläuferbildung kommen kann, was den Aquarianer dann immer wieder aufs Neue fordert.

Die Vermehrung der Alge kann sexuell und asexuell erfolgen!

Traditionell wurde die Alge als Antimykotika gegen parasitäre oder krankheitserregende Protozoen eingesetzt.

Synonyme:
Asparagopsis delilei Montagne, 1841
Asparagopsis sandfordiana Harvey, 1855
Asparagopsis sanfordiana Harvey, 1855
Dasya delilei Montagne, 1841
Falkenbergia hillebrandii (Bornet) Falkenberg, 1901
Fucus taxiformis Delile, 1813
Lictoria taxiformis (Delile) J.Agardh, 1841
Polysiphonia hillebrandii Bornet, 1883

Systematik: Biota > Plantae (Kingdom) > Rhodophyta (Phylum) > Eurhodophytina (Subdivision) > Florideophyceae (Class) > Rhodymeniophycidae (Subclass) > Bonnemaisoniales (Order) > Bonnemaisoniaceae (Family) > Asparagopsis (Genus) > Asparagopsis taxiformis (Species)

Bilder

Allgemein


Haltungserfahrung von Benutzern

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Asparagopsis taxiformis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Asparagopsis taxiformis