Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Udotea cyathiformis Fächeralge

Udotea cyathiformis wird umgangssprachlich oft als Fächeralge bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

© Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland, Bild aus der Karibik

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
6180 
Wissenschaftlich:
Udotea cyathiformis 
Umgangssprachlich:
Fächeralge 
Englisch:
Mermaids Fan 
Kategorie:
Grünalgen 
Stammbaum:
Plantae (Reich) > Chlorophyta (Stamm) > Ulvophyceae (Klasse) > Bryopsidales (Ordnung) > Udoteaceae (Familie) > Udotea (Gattung) > cyathiformis (Art) 
Erstbestimmung:
Decaisne, 1842 
Vorkommen:
Bahamas, Barbados, Brasilien, Florida, Golf von Mexiko, Great Barrier Riff, Haiti, Karibik, Kuba, Panama, Puerto Rico, USA, Venezuela, West-Atlantik  
Größe:
bis zu 15cm 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Fotosynthese  
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-10-07 20:42:53 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Udotea cyathiformis sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Udotea cyathiformis interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Udotea cyathiformis bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Decaisne, 1842

Udotea cyathiformis hat eine schöne Schalenform und wächst zu einer maximalen Höhe von 15 cm heran.
Die Grünalge ist allerdings in der Meerwasseraquariastik nicht häufig zu bekommen, aber ein guter und dankbarer Pflegling für fortgeschrittene Aquarianer.

Im Riff wachsen diese Algen, die Calciumcarbonat speichern, oft im Schatten der Korallen.

Im Great Barrier Riff sind diese Algen in Tiefen von mehr als 10 Metern anzutreffen, in anderen Biotopen kommen die Pflanzen jedoch in deutlich flachen Bereichen von 2 bis max. 10 Metern vor.

Wichtig ist noch die Information, dass die Algen immer an Orten mit geringer Lichtintensität angetroffen werden, die Alge bewächst häufig Lebendgestein, in der Regel in vorderen Riffbereich.

Des Weiteren kann die Alge in
Seegraswiesen und felsige Riffen gefunden werden.

Bei einer Haltung im Meerwasseraquarium sollte
die Fächeralge bevorzugt auf Sandböden mit einer ausreichenden Strömungen platziert werden, wo eine Versorgung mit allen notwendigen Nährstoffen und Spurenelementen gewährleistet ist.

Da die Fächeralge recht anspruchsvoll ist, sollten die Wasserparameter regelmäßig
überwacht werden.

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Udotea cyathiformis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Udotea cyathiformis