Anzeige
Fauna Marin GmbH compact-lab Tropic Marin Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair

Ausbleichen durch Zooxanthellenausstoß in zu warmen Wasser Ausbleichen durch Zooxanthellenverlust

...



Eingestellt von Muelly.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
6050 
Wissenschaftlich:
Ausbleichen durch Zooxanthellenausstoß in zu warmen Wasser 
Umgangssprachlich:
Ausbleichen durch Zooxanthellenverlust 
Englisch:
Bleaching 
Kategorie:
Krankheiten 
Stammbaum:
(Reich) > (Stamm) > (Klasse) > (Ordnung) > (Familie) > Ausbleichen (Gattung) > durch Zooxanthellenausstoß in zu warmen Wasser (Art) 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-08-06 20:06:21 

Haltungsinformationen

Bei der zur ID eingestellten kleinen Anemone handelt es sich um eine ausgeblichen Cribrinopsis crassa.

Obwohl der temporäre Verlust von Zooxanthellen nicht unbedingt als Krankheit bezeichnet werden kann, wollen wir das Bild hier dennoch einordnen.

Korallen und Anemonen beziehen einen Teil der benötigten Energie auf der Fotosynthese ihrer eingelagerten Zooxanthellen.

Bei Korallen entsteht die sogenannte Korallenbleiche durch zu hohe Temperaturen, die dauerhaft über 30° Celsius liegen.

Wie das Bild der Cribrinopsis crassa zeigt,können auch Anemonen ausbleichen, wenn ihr die Bedingungen im Aquarium nicht gefallen.

In solchen Fällen sollte man das Aquariumlicht überprüfen und die Anemone durch eine aktive Zufütterung mit verschiedenen, geeigneten Frostfuttersorten unterstützen, indem man das Futter mittels einer Pinzette direkt in die Tentakeln des Tiers gibt.

Wenn Licht, Wasserchemie, Strömung und Temperatur stimmen, dann wird die Anemone innerhalb von 2-3 Monaten wieder Zooxanthellen in ihre Gewebe einlagern.

Die Bezeichnung "Verlust" ist im Grunde nicht richtig, da Korallen und Anemonen die Zooxanthellen aktiv ausstoßen können.

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

Muelly am 08.05.14#1
Die ausgeblichene Cribrinopsis crassa hatte sich nach kurzer Zeit wieder erholt, Zooxanthellen eingelagert und sah wieder ganz normal aus.Durch eine gezielte Fütterung über eine Pipette mit Frostfutter konnte die Fotosysnthese freie Zeit überbrückt werden.
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Ausbleichen durch Zooxanthellenausstoß in zu warmen Wasser

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Ausbleichen durch Zooxanthellenausstoß in zu warmen Wasser