Anzeige
Fauna Marin GmbH Meerwasser24.de Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair

Antipathella subpinnata Schwarze Koralle, Dörnchenkoralle

Antipathella subpinnata wird umgangssprachlich oft als Schwarze Koralle, Dörnchenkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig. Es wird ein Aquarium von mindestens 300 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
5903 
Wissenschaftlich:
Antipathella subpinnata 
Umgangssprachlich:
Schwarze Koralle, Dörnchenkoralle 
Englisch:
Black Coral 
Kategorie:
Hornkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Antipatharia (Ordnung) > Myriopathidae (Familie) > Antipathella (Gattung) > subpinnata (Art) 
Erstbestimmung:
(Ellis & Solander, ), 1786 
Vorkommen:
Ägäis, Europäische Gewässer, Mittelmeer, Neuseeland, Nord-Atlantik, Nördliche Mariannen, Ost-Atlantik, Portugal, Spanien 
Meerestiefe:
62 - 500 Meter 
Größe:
bis zu 50cm 
Temperatur:
10,8°C - 12,5°C 
Futter:
Azooxanthellat, Fischeier, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Korallenlaich, Lobstereier, Meeresschnee , Nahrungsspezialist, Plankton, Ruderfußkrebse (Copepoden), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 300 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-11-22 17:58:32 

Haltungsinformationen

Antipathella subpinnata (Ellis & Solander, 1786)

Die wunderbare Aufnahme stammt von Prof. Dr. Peter Wirtz und gelang beim Tauchen.

Schwarze Korallen (Ordnung Antipatharia), auch Dörnchenkorallen genannt.

Diese Korallen fressen kleine, planktonische Organismen und leben entweder in Kavernen/ Höhlen/ Unterstände, oder in bis zu mehreren 100 Metern Meerestiefe.
Ihr Skelett besteht nicht aus Kalk, sondern aus einer Substanz, welche sehr hart, hornähnlich und proteinhaltig ist, dem Gorgonin.

Es soll etwa 150 Arten geben.
Aufgeteilt unter der Familie Antipathidae in den Gattungen:

Antipathes, Aphanipathes, Bathypathes, Cirripathes, Leiopathes, Parantipathes, Stichopathes.

Manche Arten werden/wurden für die Schmuckindustrie im großen Stil abgeerntet und deren Bestände verwüstet.
Die Haltung ist, wie bei allen Tieren ohne Zooxanthellen, nicht einfach und führt meist zum Totalverlust.

Synonym: Antipathes subpinnata Ellis & Solander, 1786

Systematik
Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
Stamm: Nesseltiere (Cnidaria)
Klasse: Blumentiere (Anthozoa)
Unterklasse: Hexacorallia
Ordnung: Schwarze Korallen
Wissenschaftlicher Name
Antipatharia

Weiterführende Links

  1. Medslugs (de)
  2. WoRMS (en)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Antipathella subpinnata

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Antipathella subpinnata