Anzeige
Fauna Marin GmbH compact-lab Tropic Marin Tropic Marin Syn-Biotic Meersalz Whitecorals.com Kölle Zoo Aquaristik

Portunus pelagicus Schwimmkrabbe

Portunus pelagicus wird umgangssprachlich oft als Schwimmkrabbe bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
5708 
Wissenschaftlich:
Portunus pelagicus 
Umgangssprachlich:
Schwimmkrabbe 
Englisch:
Flower crab, blue swimmer crab 
Kategorie:
Krabben 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Portunidae (Familie) > Portunus (Gattung) > pelagicus (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, 1758) 
Vorkommen:
Ägypten, Australien, Brunei Darussalam, China, Europäische Gewässer, Fidschi, Französisch-Polynesien, Guam, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Invasive Spezies, Israel, Japan, Kambodscha, Malaysia, Mittelmeer, Neukaledonien, Neuseeland, Papua-Neuguinea, Philippinen, Salomon-Inseln, Singapur, Taiwan, Thailand, Timor-Leste, Tonga, Vanuatu, Vietnam, Wallis und Futuna 
Meerestiefe:
1 - 65 Meter 
Größe:
bis zu 20cm 
Temperatur:
15°C - 25°C 
Futter:
Detritus, Debris (totes organisches Material), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Portunus aburatsubo
  • Portunus acuminatus
  • Portunus affinis
  • Portunus alcocki
  • Portunus anceps
  • Portunus andersoni
  • Portunus arabicus
  • Portunus argentatus
  • Portunus armatus
  • Portunus asper
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-07-09 19:49:30 

Haltungsinformationen

(Linnaeus, 1758)

Die Krabbe kommt auf sandigen und schlammigen Untergründen in Riffnähe, in Mangrovenzonen, Seegraswiesen und Algenfeldern vor.
Die Krabbe ist die meiste Zeit im Sand oder Schlamm eingebraben.
Portunus (Portunus) pelagicus ist ein hervorragender Schwimmer, vor allem wegen eines Paars mit abgeflachten Beinen, die Paddeln ähneln.
Allerdings kann diese Krabbe außerhalb des Wassers nicht überleben.

Juvenile Krabben verbringen viel Zeit in Flussmündungen, die einen geeigneten Lebensraum mit viel Schutz und Nahrung darstellen.

Synonyme:
Cancer cedonulli Herbst, 1794
Cancer pelagicus Forskål, 1775 (pre-occupied name)
Cancer pelagicus Linnaeus, 1758
Lupa pelagica (Linnaeus)
Portunus (Portunus) pelagicus var. sinensis Shen, 1932
Portunus denticulatus Marion de Procé, 1822

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Arthropoda (Phylum) > Crustacea (Subphylum) > Multicrustacea (Superclass) > Malacostraca (Class) > Eumalacostraca (Subclass) > Eucarida (Superorder) > Decapoda (Order) > Pleocyemata (Suborder) > Brachyura (Infraorder) > Eubrachyura (Section) > Heterotremata (Subsection) > Portunoidea (Superfamily) > Portunidae (Family) > Portuninae (Subfamily) > Portunus (Genus) > Portunus (Portunus) (Subgenus) > Portunus (Portunus) pelagicus (Species)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1

Haltungserfahrung von Benutzern

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Portunus pelagicus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Portunus pelagicus