Anzeige
Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquariOOm.com Tunze.com Amino Organic Tropic Marin

Studeriotes longiramosa Weihnachtsbaum-Koralle

Studeriotes longiramosa wird umgangssprachlich oft als Weihnachtsbaum-Koralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
553 
AphiaID:
517817 
Wissenschaftlich:
Studeriotes longiramosa 
Umgangssprachlich:
Weihnachtsbaum-Koralle 
Englisch:
Christmas Tree Coral, Snake Locks Coral, Medusa Coral, Pine Tree Coral, Xmas Soft Coral 
Kategorie:
Weichkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Alcyonacea (Ordnung) > Paralcyoniidae (Familie) > Studeriotes (Gattung) > longiramosa (Art) 
Erstbestimmung:
Kükenthal, 1910 
Vorkommen:
Indopazifik, Palau, Philippinen, Südchinesisches Meer, Thailand 
Meerestiefe:
0 - 1 Meter 
Größe:
25 cm - 30 cm 
Temperatur:
24°C - 29°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Austerneier, Azooxanthellat, Bosmiden (Rüsselflohkrebse), Brachionus (Rädertierchen), Cyclop-Eeze, Cyclops (Ruderfußkrebse), Fischeier, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Nahrungsspezialist, Rädertierchen (Rotifera), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Staubfutter, Strahlentierchen (Radiolarien), Wimperntierchen (Ciliaten), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-08-25 21:48:20 

Haltungsinformationen

Studeriotes longiramosa Kükenthal, 1910

Die Studeriotes longiramosa verankert sich im Geröll, gräbt sich ein.Sie muss sehr oft gefüttert werden und braucht sehr viel Strömung, sie ist stundenweise in der Dämmerung aktiv.

Ohne Fütterung auf Dauer nicht haltbar!

Es gibt sie in der hellen Variante und in einer dunklen, fast schwarzen. Die schwarze Variante ist nur selten im Handel.Früher wurde sie auch Sphaerella krempfi genannt.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

Aqua_Alf am 08.09.08#2
War beim Kauf, ausgefahren ca. 10cm groß. Ging innerhalb 1 Jahres bis auf 1cm zurück ohne Fütterung. Seit ich Plankton einfach ins Becken schütte, ca 2ml/Tag gelöstes Planktonpulver, ist der kleine wieder auf 3 cm gewachsen.
Thilo Böck am 05.02.05#1
Die schwarze Variante ist meiner Erfahrung nach trotz des seltenen Vorkommens im Handel, besser Haltbar. Schwierig aber nicht so aussichtslos wie Dendronephtea z.b.

Ein mittelstark - möglichst Laminar, Durchströmter schattiger Bereich -Ideal Blaubeleuchtung, und ein täglich mehrmaliger Mix aus Phytoplankton und Staubfutter lassen die Chancen auf einen längerfristigen Erfolg steigen.

Jedenfalls braucht sie zwingend Aktiv Futter! Zeigt sich dann auch Regelmäßig stark Expandiert.

Für die Eingewöhnungsphase und schwache Tiere Empfiehlt es sich vor dem Einsetzen ihr ein kurzes Bad in Aminosäuren zu gönnen, und sie für einige Tage mit einem Kabelbinder o.ä. Kopfüber an einem Überhang o.ä. Platzieren. Es ist aber Darauf zu achten daß das Gewebe nicht Verletzt wird. Ganz wichtig!
2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Studeriotes longiramosa

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Studeriotes longiramosa