Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Aqua Medic

Rhinobatos punctifer Geigenrochen

Rhinobatos punctifer wird umgangssprachlich oft als Geigenrochen bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 5000 Liter empfohlen.


...

Rhinobatos punctifer - Geigenrochen (c) by De Jong Marinelife

Eingestellt von robertbaur.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers De Jong Marinelife, Holland Bilddetail


Steckbrief

lexID:
5537 
AphiaID:
213641 
Wissenschaftlich:
Rhinobatos punctifer 
Umgangssprachlich:
Geigenrochen 
Englisch:
Spotted Guitarfish 
Kategorie:
Rochen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Elasmobranchii (Klasse) > Rajiformes (Ordnung) > Rhinobatidae (Familie) > Rhinobatos (Gattung) > punctifer (Art) 
Erstbestimmung:
Compagno & Randall, 1987 
Vorkommen:
Golf von Akaba, Westlicher Indischer Ozean 
Größe:
bis zu 80cm 
Temperatur:
20°C - 28°C 
Futter:
Garnelen, Hummer, Kleine Fische, Krabben, Krebse, Krustentiere, Muschelfleisch, Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Tintenfische, Sepien, Kraken, Kalmare (Cephalopoda), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Aquarium:
~ 5000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Rhinobatos albomaculatus
  • Rhinobatos annandalei
  • Rhinobatos blochii
  • Rhinobatos cemiculus
  • Rhinobatos formosensis
  • Rhinobatos holcorhynchus
  • Rhinobatos hynnicephalus
  • Rhinobatos irvinei
  • Rhinobatos jimbaranensis
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-05-28 13:57:12 

Haltungsinformationen

Rhinobatos punctifer Compagno & Randall, 1987
Spotted guitarfish

Die Aufnahme des Rhinobatos punctifer stammt freundlicherweise von De Jong Marinelife, einem bekannten Großhandel aus den Niederlanden.

Rhinobatos Arten Leben auf sandigen und schlammigen Böden, von der Gezeitenzone bis etwa 100 m Tiere, manchmal in der Nähe von felsige Riffen.
Der Geigenrochen ist ein langsamer Schwimmer und wird oft teilweise im Sand eingegraben von Tauchern gefunden.
Er ernährt sich von benthischen Wirbellosen und Fischen. ( Felsgarnelen, Garnelen, Kalmare, Kleine Fische, Krabben, Krebse, Krustentiere, Langusten, Tintenfische (Cephalopoda), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere)

Ovoviviparie, ein oder zwei Mal pro Jahr mit 4-10 Embryonen.

Classification
Elasmobranchii (sharks and rays) >
Rajiformes (Skates and rays) >
Rhinobatidae (Guitarfishes) >
Rhinobatinae


Weiterführende Links

  1. FishBase (multi)

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Rhinobatos punctifer

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Rhinobatos punctifer