Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Heterocyathus aequicostatus Heterocyathus aequicostatus

Heterocyathus aequicostatus wird umgangssprachlich oft als Heterocyathus aequicostatus bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 200 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
5499 
AphiaID:
216146 
Wissenschaftlich:
Heterocyathus aequicostatus 
Umgangssprachlich:
Heterocyathus aequicostatus 
Englisch:
Striped Bum Coral 
Kategorie:
Steinkorallen LPS 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Scleractinia (Ordnung) > Caryophylliidae (Familie) > Heterocyathus (Gattung) > aequicostatus (Art) 
Erstbestimmung:
Milne Edwards & Haime, 1848 
Vorkommen:
Australien, Fidschi, Golf von Oman / Oman, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Israel, Japan, Kambodscha, Kiribati, Kuwait, La Réunion, Madagaskar, Malaysia, Malediven, Marshallinseln, Mexiko (Ostpazifik), Mikronesien, Mosambik, Nauru, Neukaledonien, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Rotes Meer, Seychellen, Singapur, Sri Lanka, Tasmanien, Thailand, Tuvalu, Vanuatu, Vietnam, Wallis und Futuna 
Meerestiefe:
0 - 40 Meter 
Größe:
bis zu 10cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Phytoplankton (Pflanzliches Plankton), Zooplankton (Tierisches Plankton), Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 200 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-06-26 11:22:46 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Heterocyathus aequicostatus sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Heterocyathus aequicostatus interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Heterocyathus aequicostatus bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Milne-Edwards & Haime, 1848

Diese Steinkoralle besitzt, in Abhängigkeit ihrer Siedelungstiefe Zooxanthellen oder auch nicht.

Korallen sind solitär und haben eine flache Basis.
Oftmals lebt die Koralle in einer kommensalischen Beziehung mit einem detritusfressendem Meeresspritzwurm (Aspidosiphon corallicola), der die Koralle über den weichen Untergrund schiebt und auch verhindert, dass sie im Sand versinkt.

Die Tentakel der Koralle sind in der Regel nur nachts expandiert.

Farbe: Hellbraun, häufig mit einer grünlichen Mundscheibe.

Lebensraum: Immer auf weichen, horizontal verlaufenden Untergründen in Tiefen von 20 m oder mehr, in der Regel in Verbindung mit Heteropsammia-Schnecken und in der Nähe der Steinkoralle Cycloseris cyclolites.

Häufigkeit: lokal reichliches Vorkommen (üblicherweise bis zu 40 Tiere pro Quadratmeter).

Taxonomische Anmerkung: Verweis Quelle: Veron (2000). Taxonomische Verweis: Veron und Pichon (1980). Zusätzliche Identification Guide: Veron (1986)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

robertbaur am 05.03.15#2
Hallo Molamola

vielen Dank für Deinen Beitrag, Solche Korrekturen sind absolut erwünscht, daher danke ich dafür. Das Bild stammt von den POPE Brüdern aber auch die können sich mal irren, so wie es immer mal passieren kann, gerae im HInblick auf bestimmte Korallen.

Molamola am 04.03.15#1
Bin mir nicht sicher ob es hier hin gehört aber auf dem angegebenen Foto ist nicht Heterocyathus aequicostatus zu sehen sondern Heteropsammia cochlea. Heterocyathus aequicostatus hat deutliche Costae die sich an den Seiten langziehen. Kann man auch sehr gut auf den Bildern bei dem oben angegebenen Link von Corals of the World sehen.
2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Heterocyathus aequicostatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Heterocyathus aequicostatus