Anzeige
Fauna Marin GmbH Meerwasser24.de Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair

Discodoris boholiensis Bohol-Sternschnecke

Discodoris boholiensis wird umgangssprachlich oft als Bohol-Sternschnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
5370 
AphiaID:
578705 
Wissenschaftlich:
Discodoris boholiensis 
Umgangssprachlich:
Bohol-Sternschnecke 
Englisch:
Bohol Nudibranch 
Kategorie:
Nacktschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Nudibranchia (Ordnung) > Discodorididae (Familie) > Discodoris (Gattung) > boholiensis (Art) 
Erstbestimmung:
Bergh, 1877 
Vorkommen:
Andamanensee, Bali, Brunei Darussalam, Bunaken, Great Barrier Riff, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Kenia, Komodo, La Réunion, Malaysia, Mayotte, Myanmar (ehem. Birma), Papua-Neuguinea, Philippinen, Seychellen, Taiwan, Tansania, Thailand, Timor-Leste, Vanuatu, Vietnam, West-Pazifik 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
6 cm - 10 cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Nahrungsspezialist, Schwämme 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-03-25 14:06:39 

Haltungsinformationen

Discodoris boholiensis Bergh, 1877

Der harte Körper ist breit und ziemlich dünn und flach und mit kleinen braunen Beulen bedeckt..Muster und Farben sind sehr variabel, im Allgemeinen bräunlich bis schwarz mit helleren Markierungen. Die blütenartigen Kiemen sind dunkelbraun mit weißen Linien. Rhinophoren groß und dick mit weißen Streifen und Balken.

Hervorzuheben ist der markante Buckel in der Mitte des sonst flachen Tieres. Muster und Farben sind sehr variabel, im Allgemeinen bräunlich bis schwarz mit helleren Markierungen. Die blütenartigen Kiemen sind dunkelbraun mit weißen Linien.

Vom Fuß der platt wirkenden Schnecke ziehen sich feine, helle Linien oder warzenartige kleine Punkte bis zur Rückenmitte und geben dem Tier ein interessantes "landschaftsähnliches Muster".

Durch ihre flache Körperform ahmt die Schnecke einen Plattwurm nach, dieses Verhalten nennt man Mimikry.

Wildsingapore gibt den Hinweis:"Vermeiden Sie den Umgang mit diesem Tier, da es leicht Teile seines Körpers abbricht (autotomisiert) (Mantelrock). ....2

Auch diese Schnecke aus der Familie Discodoridae ernährt sich von Schwämmen und sollte daher unbedingt im Meer verbleiben.

Sie wurde nach den Bohol-Inseln auf den Philippinen benannt.

Synonym: Discodoris meta Bergh, 1877

Biota > Animalia (Kingdom) > Mollusca (Phylum) > Gastropoda (Class) > Heterobranchia (Subclass) >
Opisthobranchia (Infraclass) > Nudibranchia (Order) > Euctenidiacea (Suborder) > Doridacea (Infraorder) > Doridoidea (Superfamily) > Discodorididae (Family) > Discodoris (Genus)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Discodoris boholiensis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Discodoris boholiensis


Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.