Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair All for Reef Tropic Marin Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com

Lubricogobius exiguus Gelbe Zwerggrundel

Lubricogobius exiguus wird umgangssprachlich oft als Gelbe Zwerggrundel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Es wird ein Aquarium von mindestens 50 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Rafi Amar, Israel

Yellow Pygmy Goby - Lubricogobius exiguus, 2018


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Rafi Amar, Israel Rafi Amar, Israel. Please visit www.rafiamar.com for more information.

Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
5252 
AphiaID:
277935 
Wissenschaftlich:
Lubricogobius exiguus 
Umgangssprachlich:
Gelbe Zwerggrundel 
Englisch:
Yellow Pygmy-goby 
Kategorie:
Grundeln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Gobiidae (Familie) > Lubricogobius (Gattung) > exiguus (Art) 
Erstbestimmung:
Tanaka, 1915 
Vorkommen:
Ambon, Bali, Celebesesee, Flores, Indonesien, Japan, Lembeh-Straße, Maumere, Molukken, Neukaledonien, Ostchinesisches Meer, Palau, Philippinen, Südchinesisches Meer, Sulawesi, Taiwan 
Meerestiefe:
5 - 100 Meter 
Größe:
bis zu 4cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Algen, Artemia-Nauplien, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Cyclops (Ruderfußkrebse), Fischeier, Invertebraten (Wirbellose), Lobstereier, Salzwasserflöhe (Cladocera), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 50 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-10-15 20:27:58 

Haltungsinformationen

Tanaka, 1915

Fishbase gibt nur 4 Vorkommensorte an: Japan, Taiwan, Indonesien und Neu Kaledonien.
Heinz Mahler hat das Bild in Sulawesi gemacht, der Fotograf Kai Velling gibt zusätzlich Palau, die Brüder Poppe auch die Philippinen an.

Die satt gelb gefärbte subtropische Minigrundel bewohnt flache Küsten in mäßiger Tiefe auf schlammigen Untergründen in einem angestammten Tiefenbereich von 5 bis 100 Metern.

Da so kleine Fische auf der Speiseliste von vielen größeren Fressfeinden stehen, sucht der Fisch gerne passende Wohnungen, wie leere Muschelschalen oder Schneckenhäuser und hält sich auch gerne im Schutz von verschiedenen Korallen auf.
Auf Flickr weren Fotos der Grundeln in leeren Getränkedosen gezeigt, User: Nemo's great uncle.

Synonyme:
Gobiodon gnathus Tomiyama, 1934
Gobiodonella macrops Lindberg, 1934
Lubricogobius exigus Tanaka, 1915

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Gobioidei (Suborder) > Gobiidae (Family) > Gobiinae (Subfamily) > Lubricogobius (Genus) > Lubricogobius exiguus (Species)

Weiterführende Links

  1. Encyclodedia of Life (EOL) (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. Homepage Jim Greenfield (British Marine Life) (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Paar

Copyright Jim Greenfield, Foto Ambon, Indonesien
1
Copyright Jim Greenfield, Foto Ambon, Indonesien
1

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!