Anzeige
Fauna Marin GmbH Tunze.com Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com compact-lab Tropic Marin

Diademichthys lineatus Gestreifter Schildbauch o. Schildfisch

Diademichthys lineatus wird umgangssprachlich oft als Gestreifter Schildbauch o. Schildfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
516 
Wissenschaftlich:
Diademichthys lineatus 
Umgangssprachlich:
Gestreifter Schildbauch o. Schildfisch 
Englisch:
Urchin clingfish, Yellowstripe clingfish, Long-snout Clingfish, Sea Urchin Clingfish 
Kategorie:
Schildbäuche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Gobiesociformes (Ordnung) > Gobiesocidae (Familie) > Diademichthys (Gattung) > lineatus (Art) 
Erstbestimmung:
(Sauvage, ), 1883 
Vorkommen:
Andamanensee, Australien, Brunei Darussalam, China, Fidschi, Golf von Oman / Oman, Great Barrier Riff, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Japan, Kambodscha, Komodo, Korea, La Réunion, Malaysia, Mauritius, Myanmar (ehem. Birma), Neukaledonien, Nikobaren, Papua-Neuguinea, Philippinen, Queensland, Salomon-Inseln, Singapur, Spratly-Inseln, Taiwan, Thailand, Timor-Leste, Tonga, Vietnam, West-Pazifik, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
3 - 20 Meter 
Größe:
4 cm - 5 cm 
Temperatur:
24°C - 26°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Cyclops (Ruderfußkrebse), Frostfutter (kleine Sorten), Mysis (Schwebegarnelen), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-03-24 10:42:00 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Diademichthys lineatus sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Diademichthys lineatus interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Diademichthys lineatus bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

(Sauvage, 1883)

Diese Art sollte zusammen mit Seeigeln (mit langen Stacheln) gehalten werden.
Hierfür eignet sich vermutlich der Diademseeigel gut. In seinen Stacheln lebt der Schildbauch.

Allerdings ist es keine Partnerschaft ,wie man vermuten könnte, denn der Seeigel hat nichts davon.
Nur der Fisch profitiert hiervon. Frisst sogar die Saugfüsschen seines Wirtes!
Von daher darf man dieses Zusammenleben nicht als Symbiose bezeichnen...

Den Gestreifte Schildfisch gibt es in der Variante rot-weiss und schwarz-weiss.

Eher ganz selten im Handel zu finden, in der Literatur ist wenig über die Pflege bekannt.

Die gezeigten Tierchen schwimmen schon ein paar Wochen bei Welke in Lünen.
Auch ich hielt sie Anfangs für eine, mir nicht bekannte, Seenadel :-) bis mich Michael Hartl aufklärte.

Wie man sieht – es gibt immer wieder Tiere, die man noch gar nicht gesehen hat.

Diademichthys lineatus soll ein Nahrungsspezialist sein und ausschließlich von den Saugfüßchen von Seeigeln leben.

Im Jahr 2010 erreicht uns von Meissners Korallenkeller aus der Schweiz, folgende interessante Info zu der Spezies:

Diese Tiere halten wir als 3-er Gruppe schon bald ein 3/4 Jahr, das erste viertel Jahr sogar ohne Seeigel, kein Problem, Lobstereier, Fischeier und Mysis nahmen die Tiere gerne an.

Dann haben wir einen Diadem nachgesetzt, und schau da, absolut kein Interesse, die schwimmen schon in die Nähe, aber auch genauso schnell wieder weg.

Lustig ist es, wenn sie sich an die Scheiben "kleben", dann interessiert keine Strömung mehr, als wenn sie surfen würden.

Auf jeden Fall würde ich sagen, nicht so heikel wie beschrieben, sie passen auf Grund ihrer Grösse wirklich nur in kleinere Aquarien.

Diademichthys lineatus lässt sich in einer Gruppe von einem dominanten männlichen Tier und mehreren Weibchen halten. Die Geschlechter unterscheiden sich äußerlich dadurch, dass die Männchen eine breitere und kürzere Schnauze als die Weibchen haben.

Synonyme:
Coronichthys ornata Herre, 1942
Crepidogaster lineatum Sauvage, 1883
Diademichthys deversor Pfaff, 1942

Sytematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Gobiesociformes (Order) > Gobiesocidae (Family) > Gobiesocinae (Subfamily) > Diademichthys (Genus)




Bilder

Paar


Allgemein

1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

erik1982 am 24.05.12#4
habe ein Päärchen dieser lustigen Gesellen, sie machen sich meiner Beobachtung nach nur einen Spaß daraus den Diadem zu ärgern..hier und da ein paar Stupser so das der Igel flüchtet, dann folgt eine kleine Jagd und sie lassen ihn wieder in Ruh.

habe sie schon ein halbes Jahr in einem 200 l Becken und keinerlei Probleme was Fütterung un vertäglichkeit angeht..sehr empfehlenswert und überaus niedlich
dosmi am 22.08.08#3
Ich halte dieses Tier jetzt bereits seit ca. 1 Jahr in einem 50Lt. Becken.
Seit dem Tag frisst er sehr gut und er nimmt von Lobsterrier bis Artemias „ Auch lebende „
eigentlich alles.
Lustig ist wie er das vermeidliche Fressopfer anpeilt und während dem er pfeilschnell zu stösst dreht er seinen Körper wie einen Korkenzieher….
Er ist Tagaktiv und sehr neugierig, ich kann ihn sogar von Hand füttern und beim Wasserwechsel ist er immer an vorderster Front dabei.
„ Es könnte ja sein das er was verpasst „
Kann ihn für Nanobecken nur empfehlen.


gpunktwpunkt am 17.03.08#2
halte ihn zusammen mit einem Diademseeigel. frisst kleiner Artemien bei mir. versteckt sich gern in der Caulerpawiese. er lebt in einem 100L Becken mit sehr wenig Strömung. gerade so viel das sich die Algen bewegen. beim Scheibenputzen versteckt er sich in den Stacheln des Seeigels. Ist aber keine reine Sympiose ersichtlich.
4 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Diademichthys lineatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Diademichthys lineatus