Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik aquariOOm.com Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com

Phymactis papillosa Anemone

Phymactis papillosa wird umgangssprachlich oft als Anemone bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
5100 
AphiaID:
290760 
Wissenschaftlich:
Phymactis papillosa 
Umgangssprachlich:
Anemone 
Englisch:
Blister Anemone 
Kategorie:
Anemonen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Actiniaria (Ordnung) > Actiniidae (Familie) > Phymactis (Gattung) > papillosa (Art) 
Erstbestimmung:
(Lesson, ), 1830 
Vorkommen:
Chile, Mexiko (Ostpazifik) 
Temperatur:
10°C - 28°C 
Futter:
Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-02-13 22:31:13 

Haltungsinformationen

(Lesson, 1830)

Prof. Dr. Dirk Schories hat uns freundlicherweise seine Genehmigung zur Nutzung seiner in Actiniaria eingestellten Anemonen und Zylinderrosen geben.


Phymactis papillosa ist eine Flachwasserart, die sich in einer Tiefe bis ca. 16 Meter auf felsigen Untergründen, hier besonders häufig auf der unteren Seite von großen Felsblöcken aus den Gezeitenzonen, finden lässt.

Die Tatsache, dass die Anemone in Gezeitenzonen lebt, spricht für eine hohe Widerstandskraft des Tiers gegen die dort vorherrschende starke Brandung.

Vermehrung:
Bei Phymactis papillosa kommen separate Geschlechter, sprich männliche und weibliche Tiere vor.
Daneben kommen Longitudinalfissionen vor.

Synonyme:
Bunodactis papillosa (Verrill, 1899)

Bilder

Allgemein

1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Phymactis papillosa

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Phymactis papillosa