Anzeige
Fauna Marin GmbH All for Reef Tropic Marin Meerwasser24.de Tropic Marin Professionell Lab Kölle Zoo Aquaristik

Discotrema crinophilum Haarstern-Schildbauch

Discotrema crinophilum wird umgangssprachlich oft als Haarstern-Schildbauch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Rafi Amar, Israel

Crinoid clingfish - Discotrema crinophilum, Indonesia 2019


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Rafi Amar, Israel Rafi Amar, Israel Please visit www.rafiamar.com for more information.

Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
5092 
AphiaID:
398425 
Wissenschaftlich:
Discotrema crinophilum 
Umgangssprachlich:
Haarstern-Schildbauch 
Englisch:
Crinoid Clingfish 
Kategorie:
Schildbäuche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Gobiesociformes (Ordnung) > Gobiesocidae (Familie) > Discotrema (Gattung) > crinophilum (Art) 
Erstbestimmung:
Briggs, 1976 
Vorkommen:
Australien, Bali, China, Fidschi, Flores, Great Barrier Riff, Indonesien, Japan, Java, Komodo, Korea, Lombok, Loyalitätsinseln, Malaysia, Neukaledonien, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Raja Ampat, Ryūkyū-Inseln, Salomon-Inseln, Salomonen, Spratly-Inseln, Taiwan, Timor-Leste, Vanuatu, Weihnachtsinsel 
Meerestiefe:
8 - 20 Meter 
Größe:
bis zu 5cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Nahrungsspezialist 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-04-01 08:56:43 

Haltungsinformationen

Briggs, 1976

Ole Johan Brett hat diesen Schildbauch in den indonesischen Gewässern fotografiert und die Bilder dem Meerwasser-Lexikon zur Verfügung gestellt.

Im Meer lebt der kleine Schildbauch in geschützten Korallenriffen, bevorzugt auf Seelilien und Haarsternen, auf denen er sich mit seiner bauchseitigen Saugscheibe festhält.

Bislang geht man von einem symbiotischen Zusammenleben der Arten aus, obwohl durchaus auch eine parasitische Lebensweise, analog zum Seeigel-Schildbauch (Diademichthys lineatus), der die Füßchen von Seeigeln befrisst.

Färbung:
Der bräunliche Schildbauch hat als besonders Kennzeichen 3 weiße oder hellgelbe Streifen auf dem Körper, die sich von den Augen bis zum Schwanzansatz ziehen.

Synonyme:
Discotrema crinophila Briggs, 1976
Discotrema echinocephala Briggs, 1976
Discotrema echinopila Briggs, 1976

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Gobiesociformes (Order) > Gobiesocidae (Family) > Gobiesocinae (Subfamily) > Discotrema (Genus) > Discotrema crinophilum (Species)

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Homepage Ole Johann Brett (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

Copyright Keith Wilson
1
Copyright Dr. Paddy Ryan
1
copyright  Ole Johan Brett, Norwegen
1
copyright  Ole Johan Brett, Norwegen
1
copyright  Ole Johan Brett Norwegen
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!