Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Nerophis ophidion Kleine Schlangennadel

Nerophis ophidion wird umgangssprachlich oft als Kleine Schlangennadel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
4929 
AphiaID:
127385 
Wissenschaftlich:
Nerophis ophidion 
Umgangssprachlich:
Kleine Schlangennadel 
Englisch:
Straightnose Pipefish 
Kategorie:
Seenadeln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Syngnathiformes (Ordnung) > Syngnathidae (Familie) > Nerophis (Gattung) > ophidion (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, ), 1758 
Vorkommen:
Ägäis, Ägypten, Algerien, Balearen, Britische Inseln, Europäische Gewässer, Isle of Man, Israel, Madeira, Marokko, Mittelmeer, Nord-Afrika, Ost-Atlantik, Ostsee, Portugal, Russland, Schwarzes Meer, Skandinavien, Spanien, Straße von Gibralta, Tunesien 
Meerestiefe:
2 - 15 Meter 
Größe:
bis zu 30cm 
Temperatur:
°C - 26°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Cyclops (Ruderfußkrebse), Fischbrut, Invertebraten (Wirbellose), Krustentiere, Muschelkrebse (Ostrakoden), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-07-30 17:05:01 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Nerophis ophidion sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Nerophis ophidion interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Nerophis ophidion bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

(Linnaeus, 1758)

Die Bilder der Kleinen Seenadel stammen von Rudolf Svensen aus Dänemark und Gianni Neto aus Italien, vielen Dank.

Die Fische leben vor allem an seichten Küsten in Seegras- und Seetangwiesen in Tiefen bis 15 Meter, wobei sie sich im Regelfall am Boden zwischen dem Tang aufhalten und durch ihre Form gut getarnt sind.
Sie ernähren sich vor allem von Kleinkrebsen, Fischlaich und Fischlarven, die sie mit dem röhrenartigen Maul aufsaugen.

Laichzeit der Kleinen Seenadel ist von Mai bis August, die Weibchen heften 200 bis 300 Eier mit ihrer verlängerten Geschlechtsöffnung (Genitalpapille) an die Bauchseite des Männchens.

Die Männchen befruchten die Eier und tragen sie, wie bei den Seepferdchen auch, mit sich herum bis die jungen Seenadeln schlüpfen.
Juvenile Seenadeln sind nach dem Schlupf ca. 9 mm lang und sie leben zunächst pelagisch.
Geschlechtsreif werden Seenadeln mit einem Alter von zwei Jahren.

Synonym:
Schyphius littoralis Risso, 1827
Scyphicus teres Rathke, 1837
Scyphius violaceus Risso, 1827
Syngnathus ophidion Linnaeus, 1758

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Syngnathiformes (Order) > Syngnathidae (Family) > Syngnathinae (Subfamily) > Nerophis (Genus) > Nerophis ophidion (Species)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

flomo am 20.02.13#1
N. ophidion zeigt einen klaren Sexualdimorphismus. Das Weibchen zeigt eine wunderschöne blaue Zeichnung im Kopfbereich und ist meist grösser als die Männchen. Zumindest gilt dies für die grüne Form, hab noch nie was von einer roten gehört...
Die Gattung Nerophis hat die Schwanzfloss komplett reduziert und hält sich mit dem Schwanz an Pflanzen etc. fest.
Sind gut mit Cyclops (Frostfutter) zu halten. Da die Jungen allerdings sehr klein sind ist die Zucht schwierig (Kein Erfolg mit Rotiferen).
Meine Tiere stammten aus der Adria.
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Nerophis ophidion

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Nerophis ophidion