Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Microlipophrys caboverdensis Kammzahnschleimfisch

Microlipophrys caboverdensis wird umgangssprachlich oft als Kammzahnschleimfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 50 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
4792 
AphiaID:
712840 
Wissenschaftlich:
Microlipophrys caboverdensis 
Umgangssprachlich:
Kammzahnschleimfisch 
Englisch:
Microlipophrys Caboverdensis 
Kategorie:
Schleimfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Blenniidae (Familie) > Microlipophrys (Gattung) > caboverdensis (Art) 
Erstbestimmung:
(Wirtz & Bath, ), 1989 
Vorkommen:
Kapverdische Inseln 
Größe:
bis zu 4cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Algen, Phytoplankton (Pflanzliches Plankton) 
Aquarium:
~ 50 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2012-10-29 19:56:32 

Haltungsinformationen

(Wirtz & Bath, 1989)

Dieser Schleimfisch wurde nach Peter Wirtz & Hans Bath benannt, Peter Wirtz hat uns die Fotos für das Meerwasser-Lexikon zur Verfügung gestellt.

Der bis zu 4 cm groß werdende Schleimfisch lebt endemisch nur um die Kapverdischen Inseln, einem afrikanischen Inselstaat, ca. 460 Kilometer von der Westküste Afrikas entfernt, im Ost-Atlantischen Ozean gelegen, wo die Wassertemperaturen über das Jahr zwischen 22°C und 27°C liegen.

Bei einer Aquariumhaltung sollte darauf geachtet werden, dass nur kleinbleibende Mitbewohner für den Schleimfisch ausgewählt werden sollten.
Leider liegen uns keine weiteren Informationen über diesen kleinen Schleimfisch vor.

Bekannte Synonym:
Lipophrys caboverdensis

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Microlipophrys caboverdensis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Microlipophrys caboverdensis